Kultusstaatssekretaer Freller haelt Festansprache

"Die Förderung des Schulsports und der lebensbegleitenden sportlichen Aktivität der Schülerinnen und Schüler sind zentrale Aufgaben, die die Bayerische Landesstelle für den Schulsport neben vielen anderen Herausforderungen bravourös bewältigt hat", sagte Kultusstaatssekretär Karl Freller bei der Feierstunde zum 30-jährigen Bestehen der Landesstelle. "Alarmierende Ergebnisse zum Gesundheitsverhalten von Kindern und Jugendlichen zeigen, dass der Schulsport notwendiger ist denn je. Die Landesstelle behält als schulartübergreifende Organisationszentrale auch in Zukunft ihren hohen Stellenwert", versicherte Freller.

11.05.2004 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Landesstelle unterstützt das Kultusministerium bei allen Maßnahmen zur Förderung des Schulsports. Als Schaltstelle für die Lehrerfortbildung ist sie für die Planung, Organisation und Durchführung aller Fort- und Weiterbildungslehrgänge im Fach Sport zuständig. Allein in den letzen 10 Jahren haben über 100.000 Lehrkräfte an den Fortbildungsmaßnahmen teilgenommen. Für alle Schulsport-Wettbewerbe – das Angebot umfasst Mannschaftswettbewerbe in 22 verschiedenen Sportarten – ist die Landesstelle für den Schulsport bayernweite Organisationszentrale. Knapp 250.000 Schülerinnen und Schüler haben sich im vergangenen Schuljahr an den Wettbewerben beteiligt. "Ich freue mich, dass sich jedes Jahr so viele Schülerinnen und Schülern der sportlichen Herausforderung stellen und beweisen, dass Tugenden wie Anstrengungsbereitschaft, Leistungswille und Disziplin bei den heutigen Jugendlichen ´in´ sind", betonte der Staatssekretär.
Auch für die Zusammenarbeit von Schulen und Sportvereinen – kurz Sport nach 1 genannt – bildet die Landesstelle für den Schulsport die zentrale Koordinierungsstelle für alle Schulen und Sportvereine in Bayern. "Es gibt bereits mehr als 1.800 Kooperationen", sagte Freller. "Dies bedeutet, dass im Schnitt bereits jede dritte Schule in Bayern eine Kooperationsvereinbarung mit einem Sportverein am Ort geschlossen hat."

Staatssekretär Freller dankte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie insbesondere auch dem Leiter der Landesstelle, Herrn Oberstudiendirektor Paul, für die hervorragende Arbeit und das große Engagement. "Sie können mit Stolz auf die 30-jährige Erfolgsgeschichte der Landesstelle blicken, deren Konzepte und Materialien weit über Bayern hinaus angefragt und übernommen werden."


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden