Kultusstaatssekretär Freller: IZBB-Mittel für Grund- und Hauptschule "Insel Schütt" in Nürnberg

Für die geplanten Baumaßnahmen im Ganztagesbereich der Grund- und Hauptschule "Insel Schütt" kann die Stadt Nürnberg mit Fördermitteln in Höhe von rund 1,3 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm Zukunft Bildung und Betreuung (IZBB) rechnen.

12.06.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

In einer Mitteilung an das zuständige Amt für Volksschulen und Förderschulen der Stadt Nürnberg macht Kultusstaatssekretär Karl Freller deutlich, dass die Realisierung der von der Regierung von Mittelfranken geforderten Planungsänderungen gegenüber dem bereits 2004 erstmalig gestellten Antrag eine entscheidende Voraussetzung für die Genehmigung sei. Die Baumaßnahme soll für insgesamt 125 Schüler, die den Ganztageszug im Endausbau besuchen, Platz bieten. Vorgesehen sind u. a. 5 Klassenzimmer, ein Multifunktionsraum sowie entsprechende Räume für Gruppenarbeiten, für Differenzierungsmaßnahmen und für Spiele und Erholung.

Das IZBB-Programm war im Jahr 2003 von der damaligen Bundesregierung initiiert und mit einer Gesamtsumme von 4 Milliarden Euro zur Förderung von Ganztageseinrichtungen in den Ländern ausgestattet worden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden