Welttag des Buches am 23. April 2004 - Wir bilden "Leseratten" aus: Schulbücher von Cornelsen verführen zum Lesen

Die Ergebnisse der Internationalen-Grundschul-Lese-Untersuchung, aber auch die PISA-Studie haben es verdeutlicht: Bereits in der Grundschule wird das Fundament für einen lustvollen Umgang mit dem Buch gelegt. Entscheidend sind die ersten Schuljahre besonders für Kinder, in deren Familien nicht gelesen wird. Legen Eltern keine positive Grundlage für den Zugang zum Buch, hat auch das Lesen lernen für die Kinder einen anderen Stellenwert. Motivation ist jedoch wichtig für die Ausbildung von Lesefertigkeit und Lesefähigkeit. Schulbüchern kommt daher in den ersten Jahren eine besondere Bedeutung zu: Die Fibel beispielsweise ist für viele Kinder das erste Buch, das sie sich lesend erschließen können. Sie übt einen nachhaltigen Einfluss auf ihre weitere Beziehung zum Buch und zum Lesen aus.

05.04.2004 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Ein Beispiel aus dem umfangreichen Fibel-Angebot des Cornelsen Verlages zeigt, wie Lesen und Schreiben lernen Kinder von Anfang an begeistern kann. Mit dem Lese-Lern-Buch Lesezauber setzt der Verlag bewusst auf die Freude der Kinder an Geschichten. Doch wie erzählt man Geschichten, wenn einem zu Beginn des Buchstabenlehrgangs gerade mal ein paar wenige Buchstaben zur Verfügung stehen? Eine Lösung: Man fragt den bekannten Kinderbuchautor Paul Maar, ob er Lust hat, an einer Fibel mitzuarbeiten. So entstanden bereits mit den wenigen Buchstaben, die Kinder zu Beginn lernen, "Kürzestgeschichten", Texte und Reime, die nicht allein dem Lesenlernen dienen, sondern den Kindern ein Stück Welt erklären und sie emotional fesseln. Immer wieder wird dabei auch der Bogen zur Kinderliteratur geschlagen und Anregungen zum Weiterlesen gegeben.

Doch wie hält man Lesemotivation aufrecht? Untersuchungen mit Kindern haben gezeigt, dass die Motivation zum Lesen wesentlich davon abhängt, ob die ausgewählten Texte das Interesse und die Lebenswirklichkeit der jungen Leser treffen. Aber auch wie diese Literatur im Unterricht behandelt wird. Für die neu entwickelten Lesebücher der Tipi-Reihe aus dem Cornelsen Verlag stehen Lesekompetenz und Lesemotivation in engem Zusammenhang. Neben der Textauswahl spielen hier – wie auch grundsätzlich im Grundschulbereich –Illustration und Typographie eine wichtige Rolle. Unterschiedliche Gattungen wie Sach- und literarische Texte sowie ihre Integration in einen größeren Sinnzusammenhang und die abgestimmten Aufgabenstellungen helfen Kindern, Lesen als Basiskompetenz für ihren weiteren Schulweg auszubilden.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden