79 Lehrer für hervorragende pädagogische Arbeit mit dem PISAGORAS ausgezeichnet

(bikl.de) Am 6. Juli 2007 wurde im Museum für Kommunikation in Berlin erstmals der PISAGORAS verliehen. Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Abschlussklassen hatten vom 19. März bis zum 4. Mai 2007 ihre besten Lehrerinnen und Lehrer für den Deutschen Lehrerpreis vorschlagen.

09.07.2007 Artikel
  • © pisagoras.de

Mit der Vergabe des ersten Deutschen Lehrerpreises "PISAGORAS" am 6. Juli 2007 in Berlin erhielten herausragende Leistungen der Pädagogen in Deutschland eine bislang einzigartige Auszeichnung. Unter Einbeziehung der Schüler wurde das Engagement verschiedener Lehrerpersönlichkeiten honoriert und als repräsentative Beispiele ihres Berufstands der Öffentlichkeit vorgestellt. Als langfristig angelegte Initiative ist damit ein Dialog angestoßen worden, der die Wahrnehmung der Leistungen von Lehrern in unserer Gesellschaft schärft.

Wer einen so wichtigen und verantwortungsvollen Beruf mit Leidenschaft, Verstand und Erfolg ausübe, dessen Engagement müsse gewürdigt werden, so die Devise der Initiative unter Federführung von Prof. Susanne Porsche. Viel zu selten würden Pädagogen eine Anerkennung für ihre Leistungen erhalten.

Ausgezeichnet wurden diese besonderen Lehrer natürlich durch die Schüler selbst: Schüler des Abschlussjahrgangs 2007 konnten bis zum 4. Mai auf der

Internetplattform www.deutscher-lehrerpreis.org ihre besten Lehrer vorschlagen. Dabei sollten sie die Wahl ihrer Lieblingslehrer begründen und ein Beispiel schildern, das die Leistung der Vorgeschlagenen veranschaulichte. Aus vielen tausend Einsendungen hat eine Jury 79 Lehrerinnen und Lehrer für den Deutschen Lehrerpreis nominiert, denen im Rahmen eines feierlichen Festakts am 6. Juli der PISAGORAS 2007 verliehen wurde.

Dr. Annette Schavan, Bundesministerin für Bildung und Forschung und Schirmherrin der Initiative, wohnte der Verleihung bei und hatte bereits im Vorfeld deren Bedeutung für die Motivation von Pädagogen gewürdigt: "Lehrerinnen und Lehrer müssen für ihren wichtigen Dienst gesellschaftliche Anerkennung bekommen."

Mit dem Deutschen Lehrerpreis "PISAGORAS" wurde erstmalig eine Auszeichnung geschaffen, die besonders engagierte Pädagogen in das Zentrum unserer Aufmerksamkeit rücken will. So soll ein langfristiger Dialog darüber angeregt werden, was Lehrer für unsere Gesellschaft leisten. Denn nicht nur bei Schülern bewirke Lob mehr als Tadel.


Mehr zum Thema


Weiterführende Links


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden