Aktion Tagwerk und brandenburgischer Bildungsminister Rupprecht sagen Danke: 128.000 Euro Erlös durch Schülereinsatz bei "Dein Tag für Afrika" in Brandenburg 2008

"Das ist ein großartiges Ergebnis", freute sich Bildungsminister Holger Rupprecht bei der Bekanntgabe der endgültigen Teilnahmezahlen aus Brandenburg. "Die Kampagne zeigt, dass das Engagement der brandenburgischen Schülerinnen und Schüler ungebrochen ist für Gleichaltrige in Afrika zu arbeiten und Solidarität praktisch zu leben. Viele Kinder und Jugendliche in Burundi bekommen so die Chance für eine bessere Zukunft." Knapp 15.350 Schülerinnen und Schüler aus 91 Schulen in Brandenburg beteiligten sich 2008 an der Kampagne "Dein Tag für Afrika" von Aktion Tagwerk, die in ganz Deutschland veranstaltet wird. Minister Rupprecht unterstützt die Kampagne seit 2004 als Schirmherr in Brandenburg.

06.10.2008 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Im Namen der burundischen Botschafterin, Domitille Barancira, bedankte sich ihr Stellvertreter, der erste Botschaftsrat, Barthélemy Mpfayokurera, bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihr Engagement für das Land Burundi.

Nora Weisbrod, Geschäftsführerin und 1.Vorsitzende von Aktion Tagwerk, freute sich sehr über den Erfolg der bundesweiten Kampagne und lobte die Brandenburger Schüler für ihren vorbildlichen Einsatz: "Durch Euer Engagement bekommen Kinder und Jugendliche in Burundi, Angola, Ruanda, Südafrika und im Sudan die Möglichkeit eine Schule zu besuchen oder erhalten eine Ausbildung. Damit haben diese Kinder später die Chance auf ein selbstbestimmtes und eigenständiges Leben, denn auch in Afrika benötigt man eine Ausbildung, um einen guten Job zu bekommen."

Die Bekanntgabe der Zahlen mit symbolischer Scheckübergabe fand im Weinberg-Gymnasium Kleinmachnow statt, das bereits seit 2005 jedes Jahr an der Aktion teilnimmt. 2008 beteiligten sich insgesamt 176 Schüler des Gymnasiums.

Das Prinzip der Kampagne "Dein Tag für Afrika" von Aktion Tagwerk ist einfach: Schülerinnen und Schüler gehen an einem Tag im Schuljahr anstatt zur Schule arbeiten und spenden ihren Lohn. Jüngere Schüler leisten Hilfsdienste bei Verwandten, beteiligen sich an einem Solidaritätsmarsch "Go for Africa" oder organisieren eine Hilfsaktion wie beispielsweise einen Flohmarkt oder Kuchenverkauf im Klassenverband. So können an der Kampagne Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 13. Klasse jeglicher Schulformen teilnehmen. Den Erlös ihres "Tagwerks" spenden die Schüler für Bildungsprojekte in fünf afrikanischen Ländern. Bundesweit beteiligten sich 2008 rund 195.000 Schülerinnen und Schüler an der Kampagne und erwirtschafteten dabei über 1,6 Millionen Euro.

Der nächste bundesweite Aktionstag findet am Dienstag, den 23. Juni 2009 statt. Aktion Tagwerk ruft jetzt wieder alle Schulen zum Mitmachen auf und freut sich über viele neue Schulanmeldungen.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Aktion Tagwerk,
Vanessa Hepp, 06131 / 90 88 100,
Weitere Informationen unter www.aktion-tagwerk.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden