Baden-Württemberg

An den Sonderschulen fehlen Lehrer/innen

An den Sonderschulen in Baden-Württemberg fehlen Lehrer/innen, regulärer Unterricht ist teilweise nicht mehr möglich. "Bei uns melden sich täglich Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Eltern, die sich über die Missstände an den Sonderschulen beschweren. Während Kultusministerin Marion Schick den Eltern die bestmögliche Förderung verspricht, herrscht ausgerechnet dort der größte Mangel. Die Kinder und Jugendlichen an den Sonderschulen erhalten derzeit nicht die notwendige sonderpädagogische Förderung", sagte am Freitag (01.10.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

01.10.2010 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Die Bildungsgewerkschaft GEW setzt sich dafür ein, sofort zusätzliche Sonderpädagog/innen einzustellen. An den Sonderschulen gibt es ein dauerhaftes Unterrichtsdefizit. Bereits zu Beginn des Schuljahres werden den Schulen im Durchschnitt nur gut 90 Prozent der benötigten Stellen zugewiesen. Zusätzlich ist die Lehrerreserve mit landesweit 100 Stellen viel zu klein, um Ausfälle auffangen zu können. Außerdem entsteht durch die Inklusionspläne zusätzlicher Lehrerbedarf.

Bewerber/innen gäbe es genug. "Bei der Lehrereinstellung 2010 erhielten nur 41 Prozent der Bewerber/innen an Sonderschulen eine Stelle. Niemand versteht, warum die Landesregierung angesichts des arbeitslosen gut qualifizierten Lehrernachwuchses nichts tut, um die Löcher an den Schulen zu stopfen", sagte Moritz.

Das Kultusministerium setzt zudem an den Sonderschulen zahlreiche Grund- und Hauptschullehrer/innen ein, die aber nicht über die sonderpädagogische Fachkompetenz verfügen. Der Ausfall von Lehrkräften führt bei der großen Anzahl von Fahrschüler/innen zu weiteren Problemen, Sonderschulen können ihre Kinder nicht nach Hause schicken.

Die 581 Sonderschulen mit 11.809 Lehrerstellen in Baden-Württemberg besuchten im Schuljahr 2009/10 53.776 Schüler/innen, das sind gut 4 Prozent der Schüler/innen im Südwesten. 50 Prozent der Schulen sind Förderschulen.

Weitere Informationen: www.gew-bw.de

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden