Auf Spurensuche in Prag

"Miteinander in Prag" heißt das Internationale Jugendseminar, das vom 17. bis 24. Oktober 2004 in der tschechischen Hauptstadt stattfindet. Der Verein Schulen ans Netz lädt gemeinsam mit der Brücke/Most-Stiftung Dresden Jugendliche aus Tschechien, Deutschland und der Slowakei ein, sich mit dem Thema "Deutsche, Tschechen und Juden – Zusammenleben der Kulturen gestern und heute" aktiv auseinander zu setzen. Die selbst erstellten Online-Beiträge der Seminarteilnehmer werden unter www.exil-club.de veröffentlicht. Interessierte Schülerinnen und Schüler zwischen 16 und 18 Jahren können sich noch bis zum 20. September bei der Exil-Club-Redaktion unter anmelden.

08.09.2004 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Im Rahmen des XII. Else-Lasker-Schüler-Forums in Prag erforschen die Jugendlichen gemeinsam eine Kultur, in der Tschechen, Deutsche und Juden mit- und nebeneinander die mitteleuropäische Identität geprägt haben. Zunächst erhalten die Teilnehmer eine Einführung in den Online-Journalismus. Danach gehen sie auf Spurensuche und erfahren in der Begegnung mit Zeitzeugen aus erster Hand etwas über die gewaltsame Zerstörung des friedlichen Miteinanders der Kulturen im Vorfeld des Zweiten Weltkriegs, über Ausgrenzung, Vertreibung, Zwangsarbeit und Holocaust. Der intergenerative Dialog bietet Jugendlichen die – vielfach letzte - Chance, die Geschichte der Opfer aus dem Mund der Betroffenen zu erfahren und zu lebendiger Wirkung kommen zu lassen. Die Interviews, Porträts, Reportagen und Kommentare bereiten die Teilnehmer für das Internet auf. Am Ende des Seminars steht dann eine öffentliche Präsentation aller Beiträge. Die Veranstaltung wird gefördert von der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" (www.stiftung-evz.de). Seminarteilnahme, Unterkunft (7 Übernachtungen) und Verpflegung sind kostenfrei.

Bereits im August hatten sich Jugendliche aus ganz Europa zu einer gemeinsamen Spurensuche in Dresden getroffen und sich mit viel Engagement und großem Erfolg mit zeitgeschichtlichen Themen auseinander gesetzt. Dabei rückten Online-Recherche, Spurensuche an historischen Schauplätzen und Gespräche mit Experten und Zeitzeugen außerschulische Lernorte ins Zentrum einer weitgehend selbst gesteuerten Auseinandersetzung mit ausgewählten Lerninhalten. Die Ergebnisse wurden unter www.exil-club.de/groups/MitteninEuropa veröffentlicht.

Bei Abdruck und/oder Zitierung freuen wir uns über eine kurze Information oder ein Belegexemplar!

Schulen ans Netz e.V. ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Telekom AG. Der gemeinnützige Verein mit gesamtgesellschaftlichem Bildungsauftrag ist ein Kompetenzcenter für das Lehren und Lernen mit neuen Medien im schulischen Umfeld. Neben Veranstaltungen, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten bietet Schulen ans Netz e.V. verschiedene Internetdienste und -plattformen an:

www.schulen-ans-netz.de
www.lehrer-online.de
www.exil-club.de

Ansprechpartner

Schulen ans Netz e. V.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden