Schulleiter

Berufsschulleiter sind Manager eines mittleren Unternehmens

Die Landesregierung von Baden-Württemberg will die Rektoren an den Grund- und weiterführenden Schulen besser stellen, was grundsätzlich zu begrüßen ist. Dadurch sollen die Leitungsstellen attraktiver werden.

10.01.2018 Baden-Württemberg Pressemeldung Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e.V. (BLBS)
  • © www.pixabay.de

„Zu den weiterführenden Schulen gehören insbesondere die beruflichen Schulen“, so Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS). „Die Schulleiter leisten an diesen Schulen bundesweit hervorragende Arbeit, die der eines Managers eines mittleren Unternehmens entspricht“, so der BLBS-Vorsitzende weiter.

Der BLBS zu den Tätigkeiten von Schulleitern beruflicher Schulen:

  • Die Schulleiter beruflicher Schulen leiten in der Regel ein Berufliches Bildungszentrum mit in der Regel 2.000 bis 3.000 Schülerinnen und Schülern. Es handelt sich dabei fast immer um die größte Bildungseinrichtung im Landkreis. Dort sind z. B. Berufsschulen, Berufsfachschulen, Fachoberschulen, Berufliche Gymnasien oder Meister- und Technikerschulen vereint. Die Schülerinnen und Schüler sind an einzelnen Tagen, an verschiedenen Wochen oder in Vollzeit jeden Tag an der Schule. Alles das erfordert einen enormen Verwaltungs- und Koordinierungsaufwand.
  • Die Schulleiter beruflicher Schulen müssen den Kontakt zu den Eltern ihrer Schülerinnen und Schüler und zu den verschiedenen dualen Ausbildungsbetrieben pflegen. Sie müssen an den Sitzungen des Berufsbildungsausschusses, den Sitzungen der Handwerksinnungen, der Handwerkskammern (HWK), der Industriebetriebe und der Industrie- und Handelskammern (IHK) teilnehmen. Teilweise auch an den Sitzungen der Arbeitskreises „Schule – Wirtschaft“ und sind als Diskussionspartner und Teilnehmer an Podiumsdiskussionen bei öffentlichen Veranstaltungen und denen der Wirtschaftsverbände gefragt.

„Auch der Hauptausschuss `Berufliche Bildung´ der KMK muss sich mit diesem Thema beschäftigen und für eine bundesweite Verbesserung sorgen, denn die beruflichen Schulen sind als dualer schulischer Partner in der Berufsausbildung die wichtigsten Akteure und sorgen für eine zukunftsweisende Bildung unserer Schülerinnen und Schüler“, so der BLBS-Vorsitzende weiter: „Die Schulleiter haben hier im Rahmen der Personalführung ihrer Kollegien eine äußerst wichtige und verantwortungsvolle Funktion. Die muss besonders gewürdigt werden!“


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden