Bester Radfahrer – Beste Radfahrerin" gesucht

Bildungsstaatssekretär Burkhard Jungkamp eröffnet am Samstag den 11. Landeswettbewerb "Bester Radfahrer – Beste Radfahrerin gesucht". Infrastrukturstaatssekretär Rainer Bretschneider zeichnet am Nachmittag die Sieger beim Landeswettbewerb aus. Bei der landesweiten Fahrradausbildung haben sich die besten 72 Schülerinnen und Schüler für den einmal jährlich stattfindenden Landeswettbewerb qualifiziert.

26.09.2008 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Der Staatssekretär im Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Burkhard Jungkamp, begrüßt gemeinsam mit Anita Tack, Präsidentin der Landesverkehrswacht Brandenburg e.V., morgen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Landesausscheid "Beste Radfahrerin oder Bester Radfahrer". Die Veranstaltung beginnt am Samstag, den 27. September 2008, um 9.00 Uhr, am Verkehrsübungsplatz der Verkehrswacht in Potsdam.

"Das Radfahren im öffentlichen Straßenverkehr ist eine große Herausforderung, insbesondere für unsere Kinder. Umso wichtiger ist es, frühzeitig mit der Verkehrserziehung zu beginnen", macht Staatsekretär Burkhard Jungkamp im Vorfeld der Veranstaltung klar. "Im Wettbewerb ´Bester Radfahrer´ sollen unsere jüngsten Verkehrsteilnehmer lernen, vorausschauend zu fahren, situationsangepasst zu reagieren, und auch bereit sein, für die Sicherheit anderer auf den eigenen Vorteil zu verzichten."

"Wir wollen, dass Kinder sich im Straßenverkehr sicherer bewegen können. Der Landeswettbewerb und die vorausgehende Fahrradausbildung sollen Ansporn sein, Spaß machen und dazu beitragen, dass Kinder sicherer mit dem Rad unterwegs sind. Dies ist notwendig, da für Kinder der Straßenverkehr immer noch eine große Gefahrenquelle darstellt.", erklärte Staatssekretär Rainer Bretschneider. Von 917 verunglückten Kindern im Jahr 2007 seien 376 mit dem Fahrrad unterwegs gewesen. Deshalb sei es wichtig, diese zu ermutigen, sich in der Radfahrausbildung in der 4.Klasse dass notwendige Wissen anzueignen, so Bretschneider.

Der Wettbewerb "Bester Radfahrer" existiert seit 1998. Schirmherr ist der Bildungsminister, Träger der Veranstaltung die Landesverkehrswacht. An den Start gehen Mannschaften aus allen Landkreisen und kreisfreien Städten Brandenburgs. Die insgesamt 72 Radfahrerinnen und Radfahrer absolvieren einen anspruchsvollen Fahrradparcours, beantworten Fragen zu Verkehrsregeln und zeigen, dass sie sich sicher im öffentlichen Straßenverkehr bewegen können. Im Vorfeld haben die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse die Fahrradprüfung erfolgreich abgeschlossen, anschließend qualifizierten sie sich über Meisterschaften für den Radfahrwettbewerb.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden