Bildungsdebatte im Landtag: Oettinger drückt sich

Die Bildungsgewerkschaft GEW nennt die Landtagsdebatte zur Bildungspolitik "enttäuschend".

27.02.2008 Baden-Württemberg Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Nachdem Ministerpräsident Günther Oettinger und CDU-Fraktionsvorsitzender Stefan Mappus eine öffentliche Debatte über das achtjährige Gymnasium begonnen haben, hätten sie im Landtag ihre Vorschläge für die Zukunft der Schulen vorstellen können. Offenbar drücken sie sich, da sie selbst merken, dass ihre Schnellschüsse nicht für eine zukunftsfähige Bildungspolitik taugen. Die heutige Landtagsdebatte erweckte den Anschein, dass die Bildungspolitik von den Politikern der Regierungsparteien nicht ernst genug genommen wird", sagte am Mittwoch (27.02.08) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) anlässlich der Landtagsdebatte über Bildungspolitik.

Weitere Informationen: www.gew-bw.de

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden