Bildungsstaatssekretär Gorholt überreicht 24.204 Euro Fördermittel für Ganztagsinvestitionen an

Mit der Zirkusgala \*Schule macht Zirkus" begeht die Allgemeine Förderschule in Herzberg heute ab 16 Uhr ihr 30-jähriges Bestehen. Bildungsstaatssekretär Martin Gorholt wird dabei sein und für die Jubiläumsschule sowie die Allgemeinen För-derschule Elsterwerda Fördermittel über insgesamt 24.204,60 Euro für ganztagsspezifische Investitionen übergeben.

05.11.2005 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Ein tolles Projekt hat die Herzberger Schule zustande gebracht", sagte Staatssekretär Gorholt. Der Zirkus Rolandos und alle 134 Kinder der Schule haben gemeinsam mit den Lehrkräften während einer Projektwoche eine Zirkusgala einstudiert. Die Förderschule konnte als Kooperationspartner für ihr Ganztagsprofil den Zirkus Rolandos gewinnen, der jährlich in Herzberg sein Winterquartier aufschlägt. In 14 Arbeitsgruppen haben die Kinder und Jugendlichen eine Woche lang die drei ge-planten Vorstellungen vorbereitet. Beleuchtung, Requisite, Tierpflege, Akrobatik; die Mädchen und Jungen waren an allem beteiligt, was zu einer Vorstellung gehört. Lehrkräfte und Zirkusleute haben sie dabei engagiert unterstützt.

Martin Gorholt weiter: *Hier zeigt sich das ungeheure Potential, das Schulen mit ganztägiger Organisation in unseren Kindern und Jugendlichen freisetzen können, wenn sie mit vielfältigen Angeboten und Kooperationspartnern den Raum für die Entfaltung der Kinder weit über kognitive Anforderungen hinaus schaffen. Deshalb fördert die Landesregierung den Ausbau von Ganztagsschulen. Ziel ist es, für 25 Prozent aller Schülerinnen und Schüler im Grundschulbereich und für ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler in Schulen der Sekundarstufe I ein ganztagsschulisches Angebot vorzuhalten."

An der Allgemeinen Förderschule Herzberg soll mit den 17.946 Euro Fördermit-teln ein multifunktionaler Raum als Schülercafe, Hausaufgabenzimmer und Schülerbibliothek eingerichtet werden. An der Allgemeinen Förderschule Elsterwerda entsteht aus den 6.258,60 Euro Fördermitteln ein Snoezelraum zur Entspannung. Die Kosten für die beiden Vorhaben belaufen sich insgesamt auf 26.894 Euro. Die Fördersumme von 24.204,60 Euro deckt somit 90 Prozent der Gesamtkosten und stammt aus dem Bundesinvestitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung".

"Beide Investitionen dienen der Verbesserung der Ganztagsangebote, die an För-derschulen eine außerordentlich wichtige Funktion wahrnehmen", sagt Staatssekretär Gorholt. "Ich freue mich, dass zunehmend Förderschulen die Möglichkeit der Investitionsmittel aus dem Ganztagsprogramm nutzen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden