„Digitalisierung und Schule“. Fachkongress am 5. Oktober 2016 in Augsburg

Am 5. Oktober 2016 veranstalten der BLLV, die Universität Augsburg und der Verband Bildungsmedien e. V. an der Universität Augsburg einen Fachkongress für Lehrerinnen und Lehrer. Die Anmeldung ist jetzt möglich.

25.07.2016 Bundesweit Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.
  • © Verband Bildungsmedien e. V.

Die Digitalisierung des täglichen Lebens macht nicht an den Türen der Schule halt. Im Fachkongress, den der BLLV, die Universität Augsburg und der Verband Bildungsmedien e. V. am 5. Oktober 2016 an der Universität Augsburg veranstalten, werden einerseits grundlegende Fragen beleuchtet, die die Digitalisierung unserer Welt im Hinblick auf Bildung, Schule und der professionellen Rolle der Lehrerin und des Lehrers aufwerfen.

Andererseits stellen Praktiker Anwendungsmöglichkeiten digitaler Medien in der Schule vor, beleuchten aber auch Grenzen und Gefahren. Der Kongress wendet sich an Lehrerinnen und Lehrer mit und ohne digitale Vorkenntnisse und versucht gezielt die Brücke zur unterrichtlichen Praxis zu schlagen.

Begleitend zum Kongress findet eine umfangreiche Bildungsmedienausstellung statt.

Ausführliche Infos und Anmeldung unter www.kongress.bllv.de.

Der Verband Bildungsmedien e. V. vertritt die Interessen jener Unternehmen, die Medien für das Bildungswesen produzieren: für Schulen, die berufliche Bildung und die Erwachsenenbildung, für das Lernen in öffentlichen Bildungseinrichtungen und die private Weiterbildung. Bei den rund 80 Unternehmen sind etwa 3.000 feste Mitarbeiter und eine etwa gleich hohe Zahl von freien Mitarbeitern beschäftigt.

Weitere Informationen finden Sie unter www.bildungsmedien.de.

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden