Bayern

Eltern können ihr Kind bei der Einschulung nicht zurückstellen lassen

Mit Erstaunen nimmt der Bayerische Elternverband (BEV) eine Mitteilung des Kultusministeriums vom 12.9. zur zur Kenntnis. Dort appelliert der Kultusminister an die Eltern, keine Angst vor der Einschulung zu haben und ihr Kind nicht vorsichtshalber zurückstellen zu lassen.

12.09.2012 Pressemeldung Bayerischer Elternverband

"Ob ein Kind schulfähig ist, entscheidet allein die Schulleitung", sagt Maria Lampl, die Landesvorsitzende des BEV. "Anträge der Eltern sind nutzlos, weil die Schulleitung sie ignorieren muss. Sie hat klare schulrechtliche Vorgaben zur Schulfähigkeit - da gibt es keinen Entscheidungsspielraum." Der Appell des Kultusministeriums an die Eltern laufe daher ins Leere.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden