Erfolg für Brandenburg bei 12. Internationaler Russisch-Olympiade in Moskau

Bildungsminister Holger Rupprecht hat anlässlich des Erfolgs von drei brandenburgischen Schülerinnen bei der 12. Internationalen Russisch-Olympiade in Moskau seine Glückwünsche ausgesprochen. Daniela Scholz vom Helmholtz-Gymnasium aus Potsdam errang eine Goldmedaille, Marleen Marquardt aus dem Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee (Landkreis Havelland) belegte einen 2. Platz und Marie-Kristin Kehl, Schülerin des Sängerstadt-Gymnasiums Finsterwalde (Landkreis Elbe-Elster) gewann Bronze. Der Bildungsminister gratulierte den Schülerinnen zu ihrem Erfolg.

04.07.2008 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Schülerwettbewerbe sind besonders geeignet, Kinder und Jugendliche zur intensiven Beschäftigung mit speziellen Frage-stellungen und Inhalten aus allen Lebensbereichen anzuregen", so Rupprecht. "Wer die Sprachen seiner Nachbarn lernt, wird immer einen Weg zur Ver-ständigung finden – Russisch öffnet die Türen in Richtung Osten".

Die 300 Schülerinnen und Schüler aus 34 Ländern mussten sich mündlichen und schriftlichen Tests unterziehen, in denen Fragen aus den Bereichen Literatur, Landeskunde und der Geschichte Russlands gestellt wurden. Die deutsche Olympia-Mannschaft bestand aus zwölf Teilnehmern. Sie errangen insgesamt zwei Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden