Eröffnung der WaldWasserWelt im Erlebniswald Trappenkamp

Im großen Naturspielgelände des ErlebnisWaldes Trappenkamp der Schleswig-Holsteinischen Landesforsten wurde heute (14. Juli) die WaldWasserWelt eröffnet. Wirtschaftsminister Dr. Werner Marnette, Prof. Dr. Günther Fielmann, Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG und German Reichert, Vorstandsvorsitzender der HANSA-HEEMANN AG waren dazu angereist. Dr. Marnette und Prof. Dr. Fielmann pflanzten eine sieben Meter große und 300 Kilogramm schwere Winterlinde. Anschließend zapften Dr. Marnette und Reichert das erste Glas frisches Mineralwasser aus der hella-Quelle, die in einem mannsgroßen Findling verborgen ist.

14.07.2008 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schleswig-Holstein

Wirtschaftsminister Dr. Werner Marnette sagte bei der Eröffnung: "Die WaldWasserWelt ist dank dem Engagement privater Unternehmen möglich geworden und nun pünktlich zu den großen Sommerferien fertig. Dieses weitere Angebot im Erlebniswald Trappenkamp, richtet sich vor allem an Familien mit Kindern, denen es viel Freude machen dürfte - Urlaubern wie Einheimischen gleichermaßen."

Prof. Dr. Günther Fielmann, Gründer und Vorstandsvorsitzender der Fielmann AG stiftete für den Bau der WaldWasserWelt mehr als 250 Bäume und Sträucher und übernahm die Pflanzung. Fielmann bekennt sich zur Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen, engagiert sich im Naturschutz und im Umweltschutz, in der Denkmalpflege und im ökologischen Landbau. In der Firmenphilosophie ist das Umweltgelöbnis fest verankert. Fielmann pflanzt für jeden Mitarbeiter jedes Jahr einen Baum, bis heute weit mehr als 900.000 Bäume und Sträucher.

German Reichert sagte: "Mit der hella-Frische haben die Besucher die Möglichkeit, die besondere Frische, die hella Mineralwasser auszeichnet, direkt zu erleben. hella ist in Trappenkamp zu Hause - mit dem Engagement im ErlebnisWald Trappenkamp wird diese Verbundenheit unterstrichen."

Die Wasser-Spiellandschaft WaldWasserWelt besteht aus Sand, Steinen, Holz und zahlreichen Bäumen, kombiniert mit einer Frischeoase, in der die Besucherinnen und Besucher Mineralwasser trinken und Informatives über Wald, Wasserschutz und Mineralwasser erfahren können. Der Dreiklang "WaldWasserWelt" ergänzt das Profil des ErlebnisWaldes Trappenkamp als Pädagogisches Zentrum Wald.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden