Auszeichnung

Europäische eTwinning-Projekte in Lissabon ausgezeichnet

Wenn Schulen aus Frankreich, Polen und Griechenland ein Projekt auf der europäischen Plattform eTwinning durchführen, liegt es nicht zwingend nahe, Deutsch als Arbeitssprache zu wählen. Die Lehrkräfte des Ensemble Scolaire Saint-Gabriel in Bagneux, des Gymnasiums Nr. 11 in Częstochowa und des Experimentellen Gymnasiums der Universität Mazedonia in Thessaloniki haben sich dennoch dafür entschieden, um so die Schülerinnen und Schüler zum Deutschlernen zu motivieren.

15.03.2013 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

In dem Projekt "Direkt aus ..." kommunizierten sie deshalb ausschließlich in dieser Fremdsprache. Für ihre Initiative erhalten die Schulen den Europäischen eTwinning-Preis in einer von sechs Sonderkategorien. Die Auszeichnung – jeweils ein Tablet PC für die beteiligten Schulen – wurde auf der europäischen eTwinning-Jahreskonferenz in Lissabon vergeben. Ausgelobt wurde der Sonderpreis vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz. Dort ist die Nationale Koordinierungsstelle für eTwinning in Deutschland angesiedelt. In dem Projekt "Direkt aus ..." haben die Schülerinnen und Schüler die Rolle von Reportern eingenommen, die ihren Partnern an den anderen Schulen über ihre Lebenswelt berichteten. Damit traten sie in einen interkulturellen Austausch und lernten, die eigene Kultur im Vergleich bewusster wahrzunehmen. Die virtuelle Reise durch Europa eröffnete ihnen zudem Einblicke in die Musik-, Freizeit- und Jugendkultur an anderen Orten. Die Jury überzeugte nicht nur die kontinuierliche Arbeit in der Fremdsprache, sondern auch die große Zahl der eingesetzten Online-Tools.

Der Europäische eTwinning-Preis wird in drei Altersgruppen und sechs Sonderkategorien vergeben. Ausgezeichnet werden Projekte, die bereits stolze Träger des Europäischen Qualitätssiegels sind und mindestens zwei Nationale Qualitätssiegel vorweisen können. Insgesamt wurden 120 Projektvorschläge eingereicht. eTwinning ist ein Programm, mit dem Schulen in ganz Europa Schulpartnerschaften über digitale Medien und das Internet aufbauen. Als Teil des Programms für lebenslanges Lernen der Europäischen Union wird eTwinning von der Europäischen Kommission und der Kultusministerkonferenz gefördert. Europaweit sind derzeit rund 100.000 Schulen bei eTwinning angemeldet und nutzen die eTwinning-Plattform für innovative Projektarbeit.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden