Europäischer Computerführerschein an mehr Schulen im Saarland möglich

Bereits seit zwei Jahren ist das Saarpfalzgymnasium in Homburg autorisiertes Prüfungszentrum für den Erwerb des international anerkannten Europäischen Computerführerschein (ECDL)-Zertifikats, das Schülerinnen und Schülern praxisnahe IT-Kenntnisse bescheinigt.

06.12.2007 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Um weitere ECDL-Prüfungszentren an saarländischen Schulen einrichten zu können, haben Bildungsstaatssekretärin Dr. Susanne Reichrath und der Geschäftsführer der Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI), Thomas Michel, am 6. Dezember 2007 eine Rahmenvereinbarung unterzeichnet.

Die Vereinbarung sieht für saarländische Schulen, die ECDL-Prüfungszentrum werden möchten, besondere Vergünstigungen und fachliche Unterstützung vor. So werden den Schulen die Gebühren für die Erstzertifizierung und die jährlich anfallenden Lizenzgebühren erlassen. Darüber hinaus werden die künftigen Testleiter am Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) in Kooperation mit der DLGI geschult und zertifiziert.

Staatssekretärin Dr. Reichrath dankte der DLGI für ihr Engagement: "Dieses Angebot ist ein weiterer Beitrag, um anerkannte Standards in der informationstechnischen Bildung an unseren Schulen zu sichern. Mehrere Schulen aus dem allgemeinbildenden und aus dem beruflichen Bereich haben bereits großes Interesse bekundet, ECDL-Prüfungszentrum zu werden. Mit dem Erwerb des ECDL können Schülerinnen und Schüler ihre Computerkenntnisse nachweisen und damit ihre Chancen bei Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt verbessern. Gleichzeitig können Schulen mit einem solchen Zusatzangebot ihr Profil berufsweltorientiert erweitern."

Der ECDL wird in 148 Ländern anerkannt und in 38 Sprachen unterrichtet und geprüft. Prüfungen können von Open Office bis Microsoft Office abgelegt werden. Er wird von Hochschulen und Arbeitgebern anerkannt. Europaweit sind zurzeit über 5 Millionen Menschen im Programm. Die durch den europäischen IT-Dachverband (Cepis) gegründete ECDL-Stiftung in Dublin ist für die Umsetzung dieser ursprünglich europaweiten und jetzt weltweiten Initiative verantwortlich.

"Mit dem ECDL erwerben die saarländischen Schülerinnen und Schüler nicht nur einen wichtigen Baustein für eine verbesserte Ausbildungsreife," erklärte DLGI-Geschäftsführer Thomas Michel, "sondern auch ein international bewährtes Zertifikat, das grenzüberschreitend anerkannt wird und damit für jeden Einzelnen ein Stück gelebtes Europa der Vielfalt und der Chancen bedeutet."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden