Kleine Anfrage

Finanzierung von Bildungsvorhaben

Im Koalitionsvertrag hat sich die Koalition von CDU/CSU und SPD vorgenommen, "gerechte Bildungschancen für alle zu gewährleisten und ein hohes Qualifikationsniveau zu sichern", zitiert die Fraktion Die Linke den Vertrag

04.04.2018 Bundesweit Pressemeldung Deutscher Bundestag
  • © www.pixabay.de

Die Linke möchte in ihrer Kleinen Anfrage (19/1439) wissen, wie diese Vorhaben im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung finanziert werden sollen.

Die Linke zählt auf, dass beispielsweise ein Rechtsanspruch im SGB VIII auf Ganztagsbetreuung in der Grundschule verankert werden soll, eine Investitionsoffensive Schule zusätzlich zum Schulsanierungsprogramm angestoßen werden, ein Digitalpakt ins Lebens gerufen und das Berufsbildungsgesetz novelliert werden soll. 

Allerdings fehlt nach Ansicht der Abgeordneten der Linken größtenteils die finanzielle Unterfütterung im Koalitionsvertrag. Die Linke will unter anderem wissen, welche Mehrausgaben für Bildung und berufliche Bildung die Bundesregierung für die 19. Legislaturperiode plant. (hib/ROL) 

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden