Fünf Schulen im Land Brandenburg erhalten Fördermittel

Die Verlässliche Halbtagsgrundschule Anna-Karbe in Gramzow (Landkreis Uckermark) erhält Fördermittel in Form einer anteiligen Zuwendung von 200.000 Euro. Damit werden der ganztagsspezifische Umbau und die Sanierung der Sporthalle finanziert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 280.000 Euro.

26.09.2008 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die Havelgrundschule Oranienburg (Landkreis Oberhavel) erhält Fördermittel in Form einer anteiligen Zuwendung in Höhe von 500.000 Euro. Damit wird der ganztagsspezifische Neubau einer multifunktional nutzbaren Aula finanziert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 667.143 Euro.

Die Kinderschule Oranienburg (Landkreis Oberhavel) erhält Fördermitteil in Form einer anteiligen Zuwendung in Höhe von 100.000 Euro. Damit werden der ganztagsspezifische Erweiterungs- und Neubau eines Fachraumes für Naturwissenschaften, eines Fachraumes für Musik und Tanz sowie eines Verwaltungsraumes finanziert. Diese multifunktionalen Fachunterrichtsräume können auch für zusätzliche Ganztagsangebote wie Arbeitsgemeinschaften genutzt werden. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 148.000 Euro.

Die Verlässliche Halbtagsgrundschule Blönsdorf (Landkreis Teltow-Fläming) erhält eine Zuwendung in Form einer Schuldendiensthilfe in Höhe von 255.748,76 Euro. Damit werden der ganztagsspezifische Umbau des Hortgebäudes, des Heizhauses zum Speiseraum mit Küche sowie der Neubau eines Verbindunghauses zur Schule finanziert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen rund 2,1 Millionen Euro.

Die Grundschule Rüdersdorf-Tasdorf (Landkreis Märkisch-Oderland) erhält Fördermittel in Form einer Zuwendung in Höhe von 185.000 Euro. Damit werden der ganztagsspezifische Umbau und die Sanierung der Sporthalle finanziert. Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen 373.223,85 Euro.

Die Fördermittel stammen aus dem Bundesinvestitionsprogramm "Zukunft Bildung und Betreuung". Ziel des Ausbaus der Schulen mit Ganztagsangeboten ist es, für 25 Prozent aller Schülerinnen und Schüler im Grundschulbereich und für ein Drittel aller Schülerinnen und Schüler in Schulen der Sekundarstufe I ein ganztagsschulisches Angebot vorzuhalten.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden