Ganztagsschule: Filmpremiere in Berlin

Ganztagsschule bietet Raum für eine moderne Lernkultur. Wie Orte aussehen können, an denen selbstbestimmtes Lernen praktiziert wird, zeigt der neue Film "Freie Lernorte - Lernen anders denken", der heute Premiere in Berlin hatte. Die Dokumentation stellt exemplarisch fünf Ganztagsschulen aus dem ganzen Bundesgebiet vor, die bereits mit innovativen Raumkonzepten eine neue Lernkultur an ihrer Schule etabliert haben.

23.11.2007 Pressemeldung Schulen ans Netz e. V.

Der Film liegt als DVD vor und kann Interessierten aus dem Bildungsbereich kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Wer sich über die Einsatzmöglichkeiten der neuen Medien im ganztägigen Schulbetrieb informieren oder den Film an seiner Bildungseinrichtung zeigen möchte, kann sich ab sofort bei Schulen ans Netz melden: Per E-Mail bitte an freie-lernorte@schulen-ans-netz.de

Vorgestellt wurde der Film im Rahmen eines Lehrerkongresses in Berlin, den der Verein Schulen ans Netz ausrichtete. Unter dem Motto "Lehrer beraten Lehrer" fanden in der Hunsrück-Grundschule in Kreuzberg Workshops statt, an denen insgesamt über 170 Lehrkräfte aus dem ganzen Bundesgebiet teilnahmen. Das Besondere: Als Berater fungierten Lehrkräfte aus 60 Ganztagsschulen, die sich zwei Jahre lang intensiv mit dem Thema Schulentwicklung durch die Einrichtung von Freien Lernorten beschäftigt haben. "Die Veranstaltung zeigt, dass bereits viele praxistaugliche Ideen für lernförderliche Raumkonzepte im Schulbetrieb vorhanden sind, die sich durchaus auch für die Halbtagsschule eignen", betonte Michael Schopen, geschäftsführender Vorstand von Schulen ans Netz, in Berlin.

Mehr zur Veranstaltung unter www.freie-lernorte.de.

Schulen ans Netz e. V. ist eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutschen Telekom AG. Der gemeinnützige Verein mit gesamtgesellschaftlichem Bildungsauftrag ist ein Kompetenzzentrum für die Nutzung digitaler Medien in der Bildung. Neben Veranstaltungen, Beratungs- und Qualifizierungsangeboten bietet Schulen ans Netz e.V. verschiedene Internetdienste und -plattformen an. Freie Lernorte - Raum für mehr: Anknüpfend an das Investitionsprogramm der Bundesregierung "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB) begleitet und unterstützt das Projekt ca. 60 Ganztagsschulen verschiedener Schulformen aus dem gesamten Bundesgebiet bei der Umsetzung neuer Konzepte des selbstständigen Lernens mit neuen Medien an so genannten Freien Lernorten.

www.schulen-ans-netz.de
www.freie-lernorte.de

Ansprechpartner

Schulen ans Netz e. V.

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden