GEW B-W

Gemeinschaftsschulen brauchen bessere Unterstützung

Die Bildungsgewerkschaft GEW freut sich, dass das Interesse an Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg so groß ist.

01.04.2014 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Die aktuellen Anmeldezahlen zeigen, dass sich die Eltern im Land nicht für die ideologischen Debatten im Landtag interessieren, sondern gute Schulen für ihre Kinder wollen. Über die Akzeptanz und den Erfolg von Gemeinschaftsschulen entscheidet deren Qualität und pädagogische Attraktivität. Dafür brauchen die Lehrerinnen und Lehrer mehr Zeit und bessere fachliche Begleitung", sagte am Dienstag (01.04.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

"Die Kollegien in den Gemeinschaftsschulen sind vielfach am Rande ihrer Belastbarkeit", berichtet Moritz, "sie führen und dokumentieren beispielsweise individuelle Lernentwicklungsgespräche mit jedem einzelnen Kind und den Eltern, ohne dass diese Aufgabe in ihrer Arbeitszeit berücksichtigt wird. Diese Gespräche sind sehr zeitintensiv und gleichzeitig ein zentraler Bestandteil von Gemeinschaftsschule."

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden