Baden-Württemberg

Gemeinschaftsschulen sind auch Perspektiven für Realschulen

Die Bildungsgewerkschaft GEW freut sich, dass sich Schulleitungen von Realschulen für Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg einsetzen und wünscht ihnen viel Erfolg als Gemeinschaftsschulen.

27.05.2014 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

"Die Anmeldezahlen an den Gemeinschaftsschulen zeigen, dass sich die Eltern im Land nicht für die ideologischen Debatten im Landtag interessieren, sondern gute Schulen für ihre Kinder wollen. Über die Akzeptanz und den Erfolg von Gemeinschaftsschulen entscheidet deren Qualität und pädagogische Attraktivität. "Wenn sich Realschulen zu Gemeinschaftsschulen weiterentwickeln, stärken sie ihre Schule und auch die Schulstandorte durch das neue Angebot des gymnasialen Bildungswegs. Sie verbinden Leistung und Förderung, um den bestmöglichen Bildungsweg für Schülerinnen und Schüler zu gewährleisten", sagte am Montag (26.05.) in Stuttgart Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).

19 Schulleiter/innen von Realschulen, die sich auf den Weg zur Gemeinschaftsschule gemacht haben, machen sich in einer heute bekannt gewordenen Erklärung für mehr Gemeinschaftsschulen stark. "Wir gestalten unsere Schulen so, dass sich die anerkannten Vorzüge der Realschule mit den Möglichkeiten der Gemeinschaftsschule verbinden und dadurch verstärken", heißt es unter anderem in der Resolution.

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden