Hessen

GEW Hessen: Neue Ministerposten im hessischen Bildungsbereich

Die GEW Hessen erklärt anlässlich der heutigen Medienberichte, Boris Rhein würde zukünftiger Wissenschafts- und Alexander Lorz neuer Kultusminister:

14.01.2014 Pressemeldung GEW Hessen

"Wir wünschen den beiden zukünftigen Ministern alles Gute für ihre Amtszeit und freuen uns auf die konstruktive Zusammenarbeit. Wir werden die Arbeit beider Minister konstruktiv, aber auch kritisch begleiten", so Birgit Koch, stellvertretende Vorsitzende der GEW Hessen.

"Besonderes Augenmerk richtet die GEW dabei auf die Ausgestaltung demokratischer statt zunehmend betriebsförmig organisierter Schulen sowie ein Vorgehen der Landesregierung gegen prekäre Beschäftigung im Wissenschaftsbereich. Und damit auch dies gleich auf dem Tisch ist: Weder Stellenabbau noch Nullrunden bei den Gehältern im Bildungsbereich werden wir tatenlos hinnehmen", kündigte Koch abschließend an.

Überrascht zeigte sich die GEW Hessen über die Nominierung von Boris Rhein als Wissenschaftsminister. "Wir erlebten Herrn Rhein bisher vor allem als unnachgiebigen Partner bei Tarifverhandlungen und Hardliner der hessischen Innenpolitik und fragen uns daher, ob er über das nötige Verständnis für die massiven Probleme der hessischen Hochschulen verfügt", so Tobias Cepok, Referent für Hochschule und Forschung der GEW Hessen.

Ansprechpartner

GEW Hessen

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden