Deutscher Schulpreis

Gratulation für Gewinner des Deutschen Schulpreises

Anlässlich der Verleihung des Deutschen Schulpreises hat der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger den Gewinnerschulen gratuliert.

03.06.2013 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)

Schulen und Lehrkräfte hätten die verdiente Belohnung für ihr herausragendes Engagement erhalten. Gleichzeitig forderte er aber auch die Preisstifter von der Robert Bosch Stiftung und der Heidehof-Stiftung auf, ihre Vergabekriterien zu überprüfen, die so gefasst seien, dass ein Großteil der 40 000 Schulen in Deutschland auch bei erstklassigen Leistungen nur geringe Chance habe, eine erfolgreiche Bewerbung einzureichen. Dies zeige sich schon allein daran, dass mit 114 Bewerbungen in diesem Jahr ein neuer Anmeldetiefpunkt erreicht worden sei.

Die Vergabekriterien seien bislang so gefasst, dass Privatschulen, Schulen besonderer Art und integrative Schulen besonders bevorzugt würden, während traditionelle und nichtintegrative Schulformen bestimmte Anforderungen nur schwer erfüllen könnten.

Gegenüber weichen Kriterien wie Schulklima und Vielseitigkeit sollten die Gesichtspunkte Lernerfolge und Unterrichtsqualität schärfer und objektivierbarer gefasst werden, meinte Meidinger, ansonsten sei absehbar, wann der Kreis von möglichen Gewinnerschulen erschöpft sein werde.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden