Grundschule Hüttersdorf/Johannesschule bezieht neue Räume für Bildungs- und Betreuungsangebot am Nachmittag

Nur rund sieben Monate nach dem ersten Spatenstich sind die neuen Räumlichkeiten für die Freiwillige Ganztagsschule der Grundschule Hüttersdorf/Johannesschule fertiggestellt. Kultusminister Jürgen Schreier konnte am Donnerstag (19.04.07) die neuen Räume für das Bildungs- und Betreuungsangebot der Schule offiziell ihrer Bestimmung übergeben.

19.04.2007 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Die Bauarbeiten wurden im Rahmen des Investitionsprogramms "Zukunft Bildung und Betreuung" (IZBB) mit rd. 550.000,-- € bezuschusst. Heute übergibt Kultusminister Jürgen Schreier dem Bürgermeister der Gemeinde Schmelz einen weiteren Bewilligungsbescheid in Höhe von 35.000,-- € für die Ausstattung der neuen Räumlichkeiten in der Johannesschule Hüttersdorf.

Kultusminister Jürgen Schreier: Nachmittagsbetreuung wird überall dort wohnortnah angeboten, wo Bedarf besteht: Flächendeckend, flexibel und freiwillig. Das heißt, die Eltern entscheiden, ob sie ihr Kind am Nachmittag betreuen lassen oder lieber selbst betreuen. Die hohe Akzeptanz der Freiwilligen Ganztagsschule im ländlichen Raum zeigt, wie wichtig es ist, dass ein flächendeckendes Angebot an Freiwilligen Ganztagsschulen vorgehalten wird. In ihrer jüngsten vergleichenden Untersuchung aller Bundesländer bestätigt die Kultusministerkonferenz, dass das Saarland bei der Versorgung mit Ganztagsschulen an erster Stelle der westdeutschen Flächenländer liegt.

An der Grundschule Hüttersdorf entstand ein Erweiterungsbau, der das Schulhaus und den angrenzenden Pavillon verbindet. Der Pavillon wurde so umgebaut, dass ein qualifiziertes Raumkonzept für das Nachmittagsangebot realisiert werden konnte. Die behindertengerechte Ausstattung ermöglicht künftig auch die Aufnahme von Kindern mit Gehbehinderung.

Das zweigeschossige Gebäude umfasst im Untergeschoss eine Verteilerküche mit Speisesaal, einen Gruppen- und Kreativraum, einen Bewegungsflur und im Erdgeschoss zwei Gruppen- bzw. Hausaufgabenräume mit Differenzierungsmöglichkeiten, einen Ruheraum, einen weiteren Bewegungsflur, eine Bibliothek/Mediothek sowie ein Besprechungszimmer.

Im überdachten Zwischenbau, der beide Gebäude nunmehr verbindet, sind die sanitären Anlagen und ein behindertengerechter Personenaufzug integriert.

In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich die Kindertagesstätte Tabaluga in Trägerschaft der Gemeinde mit Krippenplätzen, Regelplätzen und Ganztagsplätzen für die bis zu 6-jährigen Kinder, so dass am Standort Hüttersdorf ein Betreuungsangebot vom Kleinkindalter bis hin zum Ende des Grundschulalters vorgehalten wird. Zukünftig können in Hüttersdorf bis zu 80 Kinder ein ganztägiges Schulangebot im Rahmen der Freiwilligen Ganztagsschule bis 16.00 Uhr nutzen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden