IT-Nachwuchs für die Bildungsbranche begeistern

Cornelsen zeigt Karrierewege und Berufsfelder am Hasso-Plattner-Institut in Potsdam auf

14.05.2018 Bundesweit Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH
  • © Cornelsen Verlag

Dass Potsdamer Studentinnen und Studenten des Lehrgangs „IT-Systems Engineering“ nicht lange auf Jobsuche sind, ist kein Geheimnis. Erneut erhält der Cornelsen Verlag die Gelegenheit, über 120 Master- und Bachelorabsolventen auf der HPI Connect Unternehmenskontaktmesse kennenzulernen und über Berufseinstiege in die Welt der Bildungsmedien zu informieren.

Am 17. Mai öffnet das Hasso-Plattner-Institut der Universität Potsdam exklusiv für 22 Unternehmen seine Türen, um IT-Nachwuchs und Wirtschaft intensiv zusammenzubringen: „Die ambitionierten Bachelor- und Masterstudierenden können sich die Unternehmen aussuchen, für die sie später tätig werden wollen. Wir möchten den Hochschülern Karrierewege in der Bildungsbranche aufzeigen. Cornelsen bietet als Arbeitgeber gerade für den IT-Nachwuchs enorme Entwicklungsperspektiven und spannende Aufgaben, um die Bildung von morgen mitzugestalten.“, erläutert Norma Leuchtenberger, Leiterin der Personalentwicklung bei Cornelsen, das Ziel.

Neben der fachlichen IT-Arbeit wird für viele Young Professionals auch die hohe gesellschaftliche Relevanz immer wichtiger. Bei Cornelsen fänden sie genau diese Mischung: „Die Bereiche IT und Digitale Geschäfte sind unsere personell am stärksten wachsenden Unternehmenseinheiten. In herausfordernden Projekten entwickeln Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter innovative Produktlösungen und setzen digitale Trends im sich rasant verändernden Bildungsmarkt.“, ergänzt Michael von Smolinski, der als Geschäftsführer das IT-Ressort bei Cornelsen leitet.

In verschiedenen „Speed-Dating-Runden“ lernen die Potsdamer Hochschulabsolventen in kleinen Gruppen die 22 Aussteller kennen. Der sich anschließende „Open Room“ gibt allen die Gelegenheit, tiefer einzusteigen, nachzufragen und ausführlicher ins Gespräch zu kommen. Menschen für das Lernen begeistern und Bildungsprozesse gestalten – das ist das Ziel bei Cornelsen. Mit seinen Bildungsmedien steht der Cornelsen Verlag für individuellen Lernerfolg, Methodenvielfalt und hohe Praxistauglichkeit. Das Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI) in Potsdam ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering. Als einzige Fakultät in Deutschland bietet es den Bachelor- und Master-Studiengang „IT-Systems Engineering“ an – ein ingenieurwissenschaftliches Informatikstudium, das besonders praxisnah ist.

Mehr Informationen unter: hpi.de/connect

Über Cornelsen:
Seit über 70 Jahren ist Cornelsen aktiv in Sachen Bildung und zählt zu den führenden Anbietern auf dem deutschsprachigen Bildungsmarkt. 1.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehören zur Franz Cornelsen Bildungsgruppe, 22 Nationalitäten verstehen sich wunderbar quer durch die Büros. Die Hälfte der Führungskräfte ist weiblich. 5.000 Autoren und Herausgeber arbeiten mit Cornelsen an begeisternden und innovativen Bildungslösungen in Print und Digital – für die unterschiedlichsten Zielgruppen und Einsatzszenarien.

Um auch zukünftig Vorreiter im Bildungsmarkt zu sein, investiert Cornelsen seit mehreren Jahren in den Ausbau seines digitalen Produktportfolios. Das Verlagsprogramm wächst von Jahr zu Jahr und umfasst 23.000 Titel sowie 10.000 Unterrichtsmaterialien zum Download. Nachwuchstalenten gelingt der Berufseinstieg bei Cornelsen während oder nach dem Studium: Mit Traineeships, Volontariaten, Werkstudentenstellen, Praktika. Informationen zu Berufsbildern und aktuellen IT-Stellenausschreibungen: cornelsen.de/karriere

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Nico Enger
Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Straße 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-591
Fax: +49 30 897 85-97-591
E-Mail: nico.enger@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden