Jugend trainiert für Olympia

Beim diesjährigen Herbstfinale des Schülerwettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" waren Schülerinnen und Schüler aus Hamburg so erfolgreich wie niemals zuvor.

21.09.2006 Hamburg Pressemeldung Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung Hansestadt Hamburg

Die beste Platzierung erreichte die Jungenmannschaft des Christianeums. Im Hockey erreichten sie den zweiten Platz. Den dritten Platz im Badminton erzielte die gemischte Mannschaft aus Jungen und Mädchen der Gesamtschule Alter Teichweg. Und auch im Rudern konnte der 4er mit Steuerfrau den dritten Platz errreichen. Das Boot war besetzt mit Schülerinnen des Matthias-Claudius-Gymnasiums.

Bildungs- und Sport-Senatorin Alexandra Dinges-Dierig: "Ich freue mich, dass Hamburgs Schülerinnen und Schüler in diesem Jahr so erfolgreich waren. Am Dienstag hatte ich das Vergnügen, alle Sportlerinnen und Sportler in Berlin persönlich kennen zu lernen. Ich bin begeistert von diesem Nachwuchs. Hamburgs Sport entwickelt sich stetig nach vorn. Die Ergebnisse der letzten Wochen und Monate beweisen sowohl im Nachwuchssport als auch im Erwachsenenbereich, dass die Sportlerinnen und Sportler aus unserer Stadt immer erfolgreicher werden. Mein besonderer Dank gehört auch den Sportlehrerinnen und Sportlehrern, die die Schüler im Unterricht auf dieses Bundesfinale vorbereitet haben."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden