Saarland

Kessler: "Ganztagsbetreuung an saarländischen Schulen auf gutem Weg"

Die Bertelsmann-Stiftung hat am Montag aktuelle Forschungsergebnisse zur Ganztagsbetreuung an deutschen Grundschulen veröffentlicht. Der Minister für Bildung des Saarlandes, Klaus Kessler, hat zu den saarländischen Daten folgende Stellungnahme abgegeben:

19.12.2011 Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

"Die aktuelle Studie der Bertelsmann-Stiftung liefert wissenschaftliche Belege dafür, dass wir beim Ausbau der Ganztagsbetreuung an saarländischen Schulen große Fortschritte erzielt haben. So liegt die Betreuungsquote an unseren Freiwilligen Ganztagsgrundschulen mit rund 29 Prozent deutlich über dem westdeutschen Durchschnitt von 21,4 Prozent. Darüber hinaus ist das Saarland eines der wenigen Bundesländer, in denen es verbindliche Qualitätsvorgaben beispielsweise für die Gruppengröße und die Qualifikation des Personals gibt", hob der Minister hervor.

Und Kessler weiter: "Die guten Ergebnisse bestätigen meine Politik und sind für mich ein Ansporn, den quantitativen und qualitativen Ausbau der Ganztagsbetreuung an saarländischen Schulen weiter voranzutreiben. So haben wir zu Beginn des laufenden Schuljahres das Platzangebot an den Freiwilligen Ganztagsschulen von knapp 16.000 im Schuljahr 2010/2011 auf jetzt rund 19.300 erhöht. Das ist eine Steigerung von etwa 21 Prozent."

"Des Weiteren haben wir im Sommer 2011 drei neue Gebundene Ganztagsschulen gegründet, an denen auch am Nachmittag ein rhythmisierter Unterricht stattfindet. Die weitere Einrichtung von Gebundenen Ganztagsschulen in den nächsten Jahren ist geplant und in der mittelfristigen Finanzplanung vorgesehen", so der Minister abschließend.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden