Zentralabitur

Länder vereinbaren bundeseinheitliches Abitur

Die Kultusminister haben die Grundlagen geschaffen für vergleichbare Abiturprüfungen in allen Bundesländern ab dem Abitur 2017, wenn der erste Schülerjahrgang gemäß den neuen Bildungsstandards geprüft wird. "Nach intensiven Gesprächen, die über viele Monate liefen und zum Teil sehr kontrovers geführt wurden, ist nun der Durchbruch gelungen", sagte Senator Ties Rabe, Präsident der Kultusministerkonferenz (KMK).

09.03.2012 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

"Ab 2013 wird ein Aufgabenpool entstehen, der bundesweit gleiche Anforderungen in den Abiturprüfungen ermöglicht. Dies ist ein wichtiger und zugleich vertrauensbildender Beitrag, um die hohe Qualität, die Anerkennung und die Vergleichbarkeit des Abiturs zu sichern", lobte Senator Rabe die gemeinsame Entscheidung der Bundesländer.

Mit Bildungsstandards in zentralen Fächern, dem Angebot für einen bundesweiten Pool für Abiturprüfungsaufgaben und mit einheitlichen Bewertungskriterien stärkt die Kultusministerkonferenz die Vergleichbarkeit der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur).

In einem ersten Schritt sollen bis zum Jahresende 2012 die Standards in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Französisch vorgelegt und verabschiedet werden. Mit der Entwicklung der Bildungsstandards für das Abitur in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik und Chemie wird im Jahr 2013 begonnen.

In weiteren Schritten soll das Institut zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB) Beispielaufgaben für die Abiturprüfung mit einem Erwartungshorizont sowie Bewertungshinweisen entwickeln. Die Länder unter-stützen diesen Prozess, indem sie der Aufgabenentwicklungskommission weitere schriftliche Abiturprüfungsaufgaben sowie entsprechende Bewertungsvorgaben übermitteln. Die vom IQB als geeignet befundenen Abituraufgaben werden in einen Aufgabenpool eingestellt. Dieser Aufgabenpool soll ab 2013 kontinuierlich aufwachsen und den Ländern als Angebot für den möglichen Einsatz im Abitur 2016/17 zur Verfügung gestellt werden, wenn der erste Schülerjahrgang auf Grundlage der Bildungsstandards das Abitur macht. Das IQB wird bis zur Kultusministerkonferenz im Dezember 2012 weitere Details zur Konzeption sowie zum Zeitplan vorlegen.

Mit der Vorlage der nationalen Bildungsstandards für zentrale Fächer sowie dem geplanten Aufgabenpool ist die Grundlage für eine vergleichbare Abiturprüfung in allen 16 Ländern gelegt. Bereits im Schuljahr 2012/2013 wird mit der Umsetzung begonnen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden