Lehrstellen

Landesregierung stellt Weichen: Gestiegene Schülerzahlen machen Neueinstellung weiterer Lehrkräfte erforderlich

Im Hinblick auf den weiter wachsenden Personalisierungsbedarf an den saarländischen Schulen wegen steigender Schülerzahlen haben das Finanz- und das Bildungsministerium vereinbart, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres weitere Lehrkräfte eingestellt werden können. Dies teilten Finanzminister Stephan Toscani und Bildungsminister Ulrich Commerçon am Donnerstag mit.

14.01.2016 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres müssen nach den aktuellen Daten voraussichtlich 45 zusätzliche Klassen gebildet werden. Vor diesem Hintergrund wird die Landesregierung den Landtag um Zustimmung zur Schaffung von 46 neuen Lehrerstellen bitten. Darüber hinaus sollen 12 Lehrkräfte mit befristeten Verträgen als Tarifbeschäftigte eingestellt werden. Damit nutzt die Landesregierung bedarfsgerecht die im Haushaltsgesetz 2016 enthaltenen Möglichkeiten. Die Finanzierung der Mehrausgaben erfolgt im Rahmen der im Haushaltsplan ausgewiesenen Ansätze ohne Erhöhung der Nettokreditaufnahme.

Seit Beginn des Schuljahres 2015/16 bis zum Beginn des zweiten Schulhalbjahres werden somit insgesamt 145 zusätzliche Klassen gebildet. Die Landesregierung stellt hierfür – soweit der Landtag zustimmt - insgesamt 188 zusätzliche Lehrkräfte zur Verfügung. Eine neue Bedarfsermittlung erfolgt vor den Osterferien.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden