Lernen mit digitalen Medien

Aus der Schule gelernte Inhalte vertiefen, Aufgabenstellungen verstehen und für die Klausuren fit werden – mit dem E-Learning stehen Schülern und Studenten eine Vielzahl an Möglichkeiten offen. Doch was versteht man eigentlich unter dem Lernen mit digitalen Medien und welche Vorteile bietet der virtuelle Raum sonst noch?

29.03.2019 Bundesweit Pressemeldung gut-erklärt.de
  • © Pixabay

E-Learning: eine moderne Alternative

Zu Beginn sei klar: Das Lernen im Internet ersetzt weder das Schulbuch noch den Besuch der Vorlesungen, kann aber eine hilfreiche Unterstützung in den Lernphasen bilden und auf vielfältige Weise dazu beitragen, dass Probleme in sämtlichen Fächern behoben werden und ein Verständnis für die Materie aufgebaut wird. Von den Grundlagen bis hin zu fortschrittlichen Aufgaben. E-Learning wird dafür meist in folgenden Formaten angeboten:

  1. Schrift- und Bilderklärungen
    Was in den Schulbüchern manchmal eher kryptisch erklärt wird, gibt es online im Detail. Beschreibungen sind hierbei besonders verständlich gestaltet und oftmals mit passenden Bildern unterlegt, um die Aufgaben visuell, also mit eigenen Augen nachvollziehen zu können.
  2. Videos
    Diese zählen zu den beliebtesten E-Learning-Formaten und werden auf einigen Websites aufwendig produziert. Dabei erhalten die Konsumenten farbige Darstellungen mit ansprechenden Erklärungen. Der Vorteil: Videos lassen sich jederzeit zurückspulen.
  3. Animationen
    Diese kommen immer häufiger in den oben genannten Videos vor und helfen auf spielerische Weise, die vermittelten Inhalte im Gedächtnis zu behalten. Auf Plattformen wie www.gut-erklaert.de ist das Lernen in Mathematik, Physik, Biologie und Chemie möglich.
  4. Simulationen
    Sehr beliebt für die Prüfungsvorbereitung. Denn in Simulationen können interaktive Tests durchgeführt werden, bei denen dem Schüler am Ende ganz genau seine Fehler aufgezeigt werden, damit er sich gezielt auf noch bestehende Probleme und Fragen konzentrieren kann.
  5. Webinare
    Werden auch als virtuelle Klassenräume bezeichnet, da der Schüler oder Student hierbei nicht allein, sondern in einer Gruppe lernt. Meist über einen Video-Chat organisiert, lässt sich hierbei eine Präsentation in Echtzeit für mehrere Personen ausrichten.

Das volle Potential ausschöpfen: Fortbildungen online

In der Grundschule wird den Schülern die Basis beigebracht, also die Grundrechenarten der Addition, Subtraktion, Division und Multiplikation. In der Mittelstufe stehen Gleichungen auf dem Plan und in der Oberstufe geht es unter anderem mit Vektorrechnung Richtung höhere Mathematik. Doch das E-Learning ist nicht nur hierbei von Vorteil, sondern erlaubt auch nach der Schule einen großen Pool an Potential. Stichwort: Fortbildungen. Aber wieso online? Ganz einfach:

  • … weil in der digitalen Welt jeder zeitlich unabhängig ist und sich über sämtliche Endgeräte am eigenen Lieblingsort ans Lernen machen kann
  • … weil auf den Anfahrtsweg verzichtet und somit viel wertvolle Zeit und auch Geld gespart werden kann
  • … weil jeder flexibel am Punkt seines individuellen Wissensstands einsteigen kann und Fragen jederzeit über den Chat beantwortet werden, was die Warterei auf Sprechstunden vermeidet

Ansprechpartner

Dennis Rudolph
Groß-Zimmerner Str. 12L
Dieburg Dieburg
E-Mail: kontakt@gut-erklaert.de
Web: https://www.gut-erklaert.de/


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden