Lernen und Lehren für das 21. Jahrhundert

Beim vierten Deutschen Lehrerforum, vom 13.-15.09.2018, werden im Schloss Waldthausen bei Mainz Lehrkräfte aus ganz Deutschland zusammenkommen, um Schule und Unterricht für morgen gemeinsam zu gestalten. 80 Plätze sind ab sofort ausgeschrieben.

14.02.2018 Bundesweit Pressemeldung Deutsches Lehrerforum
  • © Deutsches Lehrerforum

Unsere Gesellschaft und Arbeitswelt befinden sich in einem tiefgreifenden Wandlungsprozess, der alle Beteiligten des Bildungssystems vor neue Herausforderungen stellt. Im Zeitalter der Digitalisierung müssen Schülerinnen und Schüler darauf vorbereitet werden, sich in einer rapide wandelnden Lebenswelt zurechtzufinden. Das vierte Deutsche Lehrerforum will Lehrkräfte aus ganz Deutschland zusammenbringen, um gemeinsam zu erörtern, welche Kompetenzen, Haltungen oder Strategien Schülerinnen und Schüler im 21. Jahrhundert benötigen und wie diese gestärkt werden können. Neben Kurzvorträgen und Plenumsdiskussionen stehen sogenannte Werkstätten auf dem Programm. Hier können die Teilnehmenden ihre Unterrichtsansätze und Projekte vorstellen, mit denen sie die notwendigen Fähigkeiten für die Zukunft bereits fördern. In einem Barcamp bestimmen die Lehrkräfte schließlich selbst die Themen, die sie in offener Runde vertiefen möchten.

Lehrkräfte sowie Studierende, Referendar und Teach First Fellows aus ganz Deutschland können sich ab sofort online unter www.deutsches-lehrerforum.de bewerben. Gesucht werden Tandems, vorzugsweise zusammengesetzt aus jeweils einer erfahrenen Lehrkraft und einer/einem engagierten Junglehrerin oder Junglehrer, Lehramtsstudierenden, Referendarin oder Referendar oder Teach First Fellow. Bei der Auswahl der Teilnehmenden werden möglichst alle Bundesländer und Schulformen berücksichtigt. Die Kosten für Reise, Teilnahme und Unterbringung werden von den Veranstaltern übernommen.

Bewerbungsschluss ist der 23. März 2018. Eine Jury aus Vertreterinnen und Vertretern der Veranstalter, erfahrenen Lehrkräften und Schulleiterinnen entscheidet bis Ende April, wer beim vierten Deutschen Lehrerforum dabei sein wird.

Die ausgewählten Teams können sich mit ihren Projekten zum Thema „Lernen und Lehren für das 21. Jahrhundert“ um eine Förderung bewerben. Sieben Initiativen werden mit je 1.000 Euro unterstützt. Über die Gewinner entscheiden die Forumsteilnehmenden im Vorfeld der Veranstaltung selbst.

Das Deutsche Lehrerforum ist eine gemeinsame Initiative von Heraeus Bildungsstiftung, Schöpflin Stiftung, Stiftung Bildung und Gesellschaft, Stiftung Mercator, Stifterverband, Teach First Deutschland und Wübben Stiftung. #EDchatDE begleitet das Forum als Medienpartner. Ziel des Forums ist, Lehrkräfte in ihrer Professionalität zu fördern, bundesweit stärker zu vernetzen und ihre Anliegen gegenüber der Politik und Öffentlichkeit zu positionieren. Die Teilnehmenden des Deutschen Lehrerforums tragen die Beispiele und Ideen an ihre Schulen, um den Unterricht und die Schule vor Ort weiterzuentwickeln.

www.deutsches-lehrerforum.de

Ansprechpartner

Die Koordination aller Aktivitäten zum Deutschen Lehrerforum liegt bei der Stiftung Bildung und Gesellschaft.
Dr. Birgit Ossenkopf
Stellv. Geschäftsführerin
Stiftung Bildung und Gesellschaft
Telefon: (030) 322 982-531
Fax: (030) 322 982-515
E-Mail: birgit.ossenkopf@stiftung-bildung-und-gesellschaft.de
Web: www.deutsches-lehrerforum.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden