LIS-Stipendium ermöglicht Studienzeit in Japan

Der Ostasiatische Verein Bremen e.V. (OAV) bietet in Zusammenarbeit mit dem Landesinstitut für Schule (LIS) Jugendlichen die Chance, eine fremde Kultur und den Alltag in einer deutschen Familie in Tokio kennen zu lernen. Geplant ist ein mehrwöchiger Aufenthalt im Herbst 2009. Mit dieser Aktion will der OAV bei Jugendlichen Interesse an den ostasiatischen Ländern und Kulturen wecken, die seit Jahrhunderten wichtige Handelspartner für den Handelsplatz Bremen sind, und dabei Toleranz und Völkerverständigung fördern.

28.01.2009 Bremen Pressemeldung Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft Bremen

Die Bewerberinnen und Bewerber sind aufgefordert, sich schon in Bremen mit dem Gastland auseinanderzusetzen, indem sie mit "Brückengängern", die von Bremen nach Japan und umgekehrt gegangen sind, Interviews führen und einen Bericht mit wesentlichen Informationen über Japan erstellen.

Seit 1996 sind im Rahmen dieses Projektes viele Bremer Jugendliche bereits nach Japan, Sri Lanka, Peking, Thailand, Singapur und in verschiedene Regionen Indiens gereist und begeistert zurückgekehrt. Für 2010 ist ein Stipendium für Nepal geplant.

Weitere Informationen unter www.auf-nach-asien.de.

Rückfragen beantwortet: Maria Meyer (LIS) Tel. 0421/361–14465, .


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden