Ordnungsgemäßer Schulbeginn gesichert

Zur heutigen Pressemitteilung der GEW stellte Bildungsstaatssekretär Winfried Willems fest: Der ordnungsgemäße Schulbeginn war und ist gesichert.

12.08.2004 Sachsen-Anhalt Pressemeldung Kultusministerium des Landes Sachsen-Anhalt

Die polemischen Behauptungen der GEW verunsichern die Lehrkräfte und beschreiben eine Situation zum kommenden Schuljahresbeginn, die nicht zutrifft, so Willems.

Die demographische Entwicklung erzwinge auch in diesem Jahr erhebliche Umstrukturierungen in der Schullandschaft. Eine Vielzahl von Schulen musste geschlossen oder zusammen gelegt werden. Dieses führt notwendigerweise zu umfangreichen Umsetzungen, die mit den Lehrkräften, den Schulen und den Personalvertretungen abzustimmen sind.

Insgesamt müssen über 4000 Personalmaßnahmen durchgeführt werden, bei einem Personalbestand von ca. 26.000 Beschäftigten. Schon diese Relation verdeutlicht den erheblichen Zeit- und Arbeitsaufwand, der durch das neugeschaffene Landesverwaltungsamt zu bewältigen war und ist. Die meisten Personalmaßnahmen sind geklärt; die verbleibenden werden in den nächsten Tagen umgesetzt.

Auch die Wahrnehmung der Aufgaben der Schulleitungen an allen Schulen ist mit Beginn des Schuljahres sichergestellt.

Entweder werden Schulleiter bis zur möglichen Beteiligung der Gesamtkonferenzen kommissarisch beauftragt oder die Stellen werden ausgeschrieben. Erstaunlich, dass gerade die GEW damit zum Bruch des Schulgesetzes, das die Beteiligung der Gesamtkonferenz vorschreibt, auffordere, bemerkte Staatssekretär Willems in diesem Zusammenhang.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden