Brandenburg

Rund 267.000 Schülerinnen und Schüler bekommen Zeugnisse

Bildungsministerin Münch wünscht allen Schülerinnen und Schülern "schöne und schneereiche Winterferien. Rund 266.880 Schülerinnen und Schüler der 922 brandenburgischen Schulen erhalten am Freitag, den 01. Februar 2013, ihre Halbjahreszeugnisse. "Zeugnisse sind wichtige Meilensteine im Schülerleben. Sie er-möglichen es, Bilanz zu ziehen, sich über Erreichtes zu freuen und Entwicklungsmöglichkeiten zu entdecken, so Bildungsministerin Martina Münch.

29.01.2013 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

An die Eltern gerichtet sagt Münch: "Machen Sie Ihren Kindern Mut, unterstützen Sie sie mit Lob und Anerkennung, stehen Sie ihnen liebevoll zur Seite. Bei schwächeren Leistungen hilft es, mit den Kindern und der Schule zu sprechen und zu verabreden, was getan werden kann, um die Leistungen zu verbessern, so Münch. "Wichtig ist: Lassen Sie Ihre Kinder mit ihren Sorgen nicht allein

Kinder und Jugendliche, die Angst haben, mit einem schlechten Zeugnis nach Hause zu gehen, können sich an eine Lehrerin oder einen Lehrer ihres Vertrauens wenden. Hilfe gibt es auch bei den schulpsychologischen Beratungsstellen der staatlichen Schulämter, den kommunalen Erziehungsberatungsstellen und den Kinder- und Jugendnotdiensten im Land Brandenburg. Beim Verein "Nummer gegen Kummer sind zudem spezielle Kinder- und Jugendtelefone geschaltet. Sie sind montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr unter der gebührenfreien Nummer 0800 111 0 333 erreichbar.

Der erste Schultag nach den Winterferien ist Montag, der 11. Februar 2013. Weitere Informationen gibt es im Internet unter:

www.nummergegenkummer.de
www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/336940
www.schulaemter.brandenburg.de
www.lja.brandenburg.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden