Brandenburg

Schülerwettbewerbe fördern Begabungen

Der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, hat heute in Potsdam die Preisträgerinnen und Preisträger von landes- und bundesweiten Schülerwettbewerben empfangen. Rupprecht gratulierte allen Preisträgern und dankte den betreuenden Lehrkräften: "Die Teilnahme an Schülerwettbewerben zu fördern, ist Teil unserer Begabtenförderung. Die kreativen und schöpferischen Kräfte der besonders Begabten bilden das geistige und innovative Potenzial der Gesellschaft. Begabungsförderung ist somit eine entscheidende Komponente der Zukunftssicherung."

01.10.2010 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Eingeladen waren knapp 80 Schülerinnen und Schüler, die bei den verschiedenen Schülerwettbewerben Landessieger wurden oder auf Bundesebene sowie bei internationalen Wettbewerben Preise errangen. Besonders stark vertreten waren dabei die naturwissenschaftlichen Fächer. In den Bundes- und Landesolympiaden Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, beim Bundeswettbewerb Informatik sowie bei der European Union Science Olympiad (EUSO) und International Junior Science Olympiad (IJSO) 2010 waren allein acht Einzelpreisträger erfolgreich - darunter Joris Dolderer. Der Schüler vom Weinberg-Gymnasium in Kleinmachnow konnte zum dritten Mal eine Silbermedaille bei der International Junior Science Olympiad in Nigeria erringen. Maximilian Droste vom Kopernikus-Gymnasium Blankenfelde gewann bei der European Union Science Olympiad 2010 in Schweden eine Goldmedaille. Ebenfalls Gold holte Christina Gebler vom Max-Steenbeck-Gymnasium Cottbus bei der 21. Internationalen Biologieolympiade 2009 in Sükorea.

Auch beim diesjährigen Bundeswettbewerb Jugend musiziert waren Brandenburger Jugendliche erfolgreich. Bundessieger wurden:

  • Nicola Kripylo von der Musikschule Bernau,
  • Tom Kratochvil, Matthias Sorge und Leon Masoput von der Musikschule Potsdam,
  • Erik Elias, Mischa Grabsch und Roman Pogorzelski von den Musikschulen Potsdam und Frankfurt (Oder) sowie
  • Alexander Psavke vom Carl-Philipp-Emanuel-Bach-Gymnasium Berlin.

Brandenburgische Bundessieger gab es zudem beim Europäischen Wettbewerb: Berenike Blaser, Charlotte Junghülsing und Marlene Rolle vom Helmholtz-Gymnasium in Potsdam sowie Christian Reiche vom Fahlisch-Gymnasium in Lübbenau. Bundessieger wurden auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c der Siemens-Oberschule in Gransee beim Schülerwettbewerb "Politische Bildung".

Bei Jugend debattiert erreichte Felix Kröcher vom Puschkin-Gymnasium in Hennigsdorf den zweiten Platz. Weitere Vizebundessieger waren Marcel Jaedecke, Kuno Köpke und Johannes Ribbeck vom Goethe-Gymnasium beim Deutschen Gründerpreis für Schüler.

Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Max Rogge vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Gymnasium Kyritz, dem es bei der National Geographic Olympiad 2010 gelungen ist, zum dritten Mal in Folge Bundessieger zu werden.

Eine Liste aller Preisträgerinnen und Preisträger ist im Anhang.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden