Brandenburg

Schulstart für rund 20.300 Erstklässler

Bildungsministerin Martina Münch nimmt an den Einschulungsfeiern für die Erstklässlerinnen und Erstklässler an der Carl-Blechen-Grundschule und der Christoph-Kolumbus-Grundschule in Cottbus teil.

21.08.2014 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Im neuen Schuljahr 2014/15 werden insgesamt rund 20.300 Mädchen und Jungen als Erstklässler an den brandenburgischen Grundschulen eingeschult.

Bildungsministerin Münch wünscht allen Erstklässlern einen guten Schulstart. "Für alle Kinder beginnt mit der Einschulung ein neuer Lebensabschnitt. Viele sind sicher aufgeregt und können es kaum erwarten, endlich richtig Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen. Dabei werden sie von den Lehrkräften an unseren Grundschulen engagiert unterstützt. Sie vermitteln den Kindern nicht nur grundlegendes Wissen für das spätere Leben, sondern geben ihnen auch gute Startbedingungen für ein glückliches Leben mit: Wissen, Kompetenzen, Werte, Selbstvertrauen und Herzensbildung", so Münch. "Jedes Kind hat besondere Begabungen, Neigungen und Interessen – und einen eigenen Lernweg. Die Lehrerinnen und Lehrer fördern die individuellen Stärken jedes Kindes. Alle Kinder sollen an unseren Schulen ungeachtet ihrer Herkunft und ihrer Voraussetzungen die bestmögliche Förderung und die größtmöglichen Chancen erhalten, um ihre Potenziale und ihre Persönlichkeit voll entfalten zu können."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden