Senatorin für Bildung und Wissenschaft lobt Schülerwettbewerb zur Europawahl aus

Bildungssenatorin Renate Jürgens-Pieper hat den Schülerwettbewerb "Ein Lied für Europa" ausgelobt. Mit dem Wettbewerb fordert sie im Europawahljahr 2009 Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen aus dem Land Bremen zu einer Auseinandersetzung mit dem Thema auf. Gerade jugendliche Erstwähler sollen motiviert werden, sich an der Europawahl zu beteiligen.

27.01.2009 Bremen Pressemeldung Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft Bremen

Mit deutschen oder mehrsprachigen Texten und Tönen können Solisten, Ensembles, Musik-AG´s, Kurse oder Bands ihre Ideen und Visionen zum Thema Europa musikalisch gestalten. Die Stilrichtung ist von HipHop, Pop, Rap, Rock bis zur Experimentellen Musik frei wählbar. Einsendeschluss für die auf Audio-CD einzureichenden Beiträge ist der 14. April 2009.

Dann wird die hochkarätig besetzte Jury die Beiträge bewerten und eine Auswahl treffen. Flowin´ ImmO, der das Land Bremen am 13. Februar 2009 beim "Bundesvision Song Contest 2009" von Stefan Raab vertritt, ließ es sich als Jurymitglied und gebürtiger Bremer nicht nehmen, zum Auftakt persönlich anzureisen – direkt nach der Vorstellung seines Beitrags in den Kölner Studios von TV Total. Ihre Mitarbeit in der Jury haben außerdem zugesagt

Albert Schmitt, Geschäftsführer der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen;
Christian Bruns, Leiter der Europaabteilung (SUBVE);
Günther Feldhaus, Landeszentrale für politische Bildung;
Lukas Karsten, Schüler des Musik- Leistungskurses im Schulzentrum Walle und
Elmar Luksch, Vorsitzender des Verbands der Schulmusiker (VDS).

Bei der Erstellung der Beiträge unterstützt der EuropaPunkt Bremen ( ) die Schülerinnen und Schüler mit interessantem Informationsmaterial rund um Europa und das Europaparlament. Technische Unterstützung für Gruppen, die keine eigenen oder schulischen Aufnahmemöglichkeiten haben, bieten die "makemedia"-Studios ( ) des Landesinstituts für Schule mit ihren Tonstudios an.

Die drei besten Beiträge aus allen Einsendungen werden mit attraktiven Geldpreisen prämiert: 1. Preis 1000 Euro – 2. Preis 700 Euro – 3. Preis 500 Euro. Für die jeweils hervorragenden Beiträge jeder Schulstufe (Grundschule, Sekundarstufe I und II) sind drei weitere Geldpreise in Höhe von je 500 Euro ausgelobt. Der erstplatzierte Beitrag wird außerdem live im Rahmen der zentralen Veranstaltung zur Europawoche am 5. Mai 2009 im Rathaus vorgestellt.

Der Internet-Auftritt des Wettbewerbs ist ab 27.01.2009 auf der Homepage der Kampagne "Bremen wählt Europa" (www.bremen-waehlt-europa.de) zu finden.

Ansprechpartnerin/ Kontaktadresse:
Senatorin für Bildung und Wissenschaft
Wettbewerbsreferentin Renate Raschen
Rembertiring 8 – 12, 28195 Bremen
Tel. 0421 – 361 6416
E-Mail:


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden