Startschuss für "Initiative Oberschule"

Die "Initiative Oberschule" (IOS) startet an den ersten Schulen im Land Brandenburg. In Wünsdorf (Landkreis Dahme-Spreewald) wurden heute in Gegenwart von Brandenburgs Bildungsminister Holger Rupprecht die ersten Projektverträge für die Durchführung von zusätzlichen Schulprojekten unterzeichnet. Minister Rupprecht zeigte sich erfreut, dass damit die ersten Schulprojekte im Rahmen von IOS beginnen können. "Die Stärkung der Oberschulen ist mir ein besonderes Anliegen. Diese Schulform hat es auch in der öffentlichen Wahrnehmung nicht immer leicht. Gerade für diese Schulen sind die aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung gestellten Projektmittel eine wichtige Unterstützung."

26.10.2007 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die Stiftung Sozialpädagogisches Institut (SPI) – Niederlassung Brandenburg, als IOS-Regionalpartner in Cottbus, das Staatliche Schulamt Wünsdorf sowie die drei beteiligten Schulen und die Projektträger vereinbarten folgende Projekte:

An der Spreewaldschule Lübben (Landkreis Dahme-Spreewald) findet vom 02. bis 04. November 2007 eine Fortbildung für Lehrkräfte zu Methoden der konstruktiven Konfliktbearbeitung und Gewaltprävention in der Schule statt. Träger ist die Jugendbildungsstätte Blossin. Zielgruppe sind zwölf Lehrkräfte, die im kommenden Schuljahr 7. Klassen übernehmen werden bzw. bereits jetzt in 7. Klassen arbeiten. Während dieses Projektes werden den Lehrkräften pädagogische Ansätze und Methoden vermittelt, die eine positive Steuerung von Gruppenprozessen ermöglichen.

Die Oberschule "Herbert Tschäpe" in Blankenfelde-Mahlow (Landkreis Dahme-Spreewald) führt mit dem Diakonischen Werk Teltow-Fläming e.V. ein Projekt zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen bei Schülerinnen und Schülern durch. Vom 5. November bis 7. Dezember 2007 werden sechs Lehrkräfte dieser Schule und 61 Schülerinnen und Schüler am Projekt "MOSAIK Konzepte – Baseball 2007" teilnehmen. Das niedrigschwellige Projekt dient der Förderung sowohl sozialer Kompetenzen als auch der Fremdsprachenkompetenz (Englisch). In der Maßnahme, die von einem US-Amerikaner geleitet wird, erhalten die Schülerinnen und Schüler Einblick in den Aufbau des Spiels und erproben sich selbst. Um Baseball erfolgreich zu spielen, ist nicht nur eine gute Körperkoordination sondern auch Teamarbeit erforderlich.

68 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 9 der Robert-Reiss-Oberschule Bad Liebenwerda (Landkreis Elbe-Elster) werden im Zeitraum vom 15. November 2007 bis 28. Februar 2008 an Bewerbungstrainigswochen mit dem Brandenburgischen Institut für Aus- und Weiterbildung von Zielgruppen GmbH (BIAW) teilnehmen. In diesem Projekt zur Berufsorientierung im Schullandheim Täubertsmühle erhalten sie nicht nur das Hintergrundwissen zum Schreiben einer Bewerbung oder zum Führen von Bewerbungsgesprächen. Vertreter regional ansässiger Firmen gewähren darüber hinaus Einblick in die realen Anforderungen bzw. Erwartungen von Firmen.

Für den ersten Förderabschnitt bis Februar 2008 stehen den Oberschulen insgesamt rund 703.000 Euro aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) zur Verfügung. Die Bundesagentur für Arbeit stellt für die vertiefte Berufsorientierung weitere Mittel zur Verfügung, die ergänzend für IOS-Schulprojekte eingesetzt werden können.

Für die gesamte "Initiative Oberschule" stehen den rund 140 Oberschulen sowie den Gesamtschulen, die in absehbarer Zeit in Oberschulen umgewandelt werden, von 2007 bis 2013 knapp 20 Millionen Euro zur Verfügung. Mit diesen Mitteln sollen die Schulen in Ergänzung zum Unterricht eigene Konzepte entwickeln, um den Schülerinnen und Schülern bessere Schulabschlüsse zu ermöglichen, ihre Ausbildungsfähigkeit zu verbessern und Schlüsselkompetenzen zu erwerben. Dazu erhalten die Schulen professionelle Unterstützung durch die IOS-Regionalpartner. Die Schulen finanzieren damit Maßnahmen, die sie auf der Grundlage ihres spezifischen Bedarfs mit einem geeigneten Angebotspartner entwickeln. Dies können Vorhaben zur Berufsorientierung wie das Praxislernen oder zum Erwerb von Schlüsselkompetenzen sein. Zudem können die Schulen auch Beratungsangebote und Angebote zur Lehrkräftefortbildung in Anspruch nehmen.

Weitere Informationen gibt es unter: www.mbjs.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb2.c.406200.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden