Schulnetzwerk

tlv holt SchulePLUS nach Thüringen

Vor einem Jahr startete in Berlin das innovative Online-Netzwerk SchulePLUS und wurde quasi über Nacht zu einem Riesenerfolg. Mehr als die Hälfte aller Schulen des Landes Berlin nutzen die kostenlose Vernetzung mit Partnern aus Bildung, Wirtschaft, Kunst und Kultur bereits. Nun hat der tlv das Erfolgsprojekt nach Thüringen geholt.

21.10.2014 Pressemeldung thüringer lehrerverband

Die Idee zu SchulePLUS stammt von Robert Greve, heute Geschäftsführer der wachsenden Kontaktplattform. Es ging ihm darum, einen Algorithmus zu entwickeln, der Angebot und Nachfrage direkt zusammenbringt, sodass Lehrer und Projektinitiatoren an den Schulen mit wenigen Klicks das passende externe Angebot finden können. Das Konzept ist an sich ganz simpel: Ähnlich wie bei Facebook, meinVZ und Co. können die Nutzer dort Profile anlegen, Kontakte pflegen und Ideen austauschen.

Das Besondere an diesem Projekt ist jedoch die Ausrichtung speziell auf die Bedürfnisse von Schulen. "Heute heißt es bei jedem denkbaren Konflikt sofort: 'Die Schule muss...'", so Rolf Busch, Landesvorsitzender des tlv thüringer lehrerverband. "Aber wie die Schulen die Probleme lösen, woher sie die Mittel und Kontakte dafür nehmen, interessiert niemanden." Der tlv kämpft deswegen schon seit mehreren Jahren für eine stärkere Vernetzung der Thüringer Schulen, unter anderem mit seinem Projekt KompetenzNetzwerk Schule. Wie dringend das Anliegen ist, zeigt auch das Motto der aktuellen Arbeitsperiode des Verbands: Gemeinsam statt einsam – für ein neues Miteinander.

Mit der Kooperation zwischen tlv und SchulePLUS in Thüringen ist nun ein entscheidender Schritt zur Verbesserung der Situation gelungen. Nach der kostenlosen Anmeldung können die Schulen mit Partnern für verschiedenste Projekte in Kontakt treten: Theater-Workshops, Schülerfirmen, Sportveranstaltungen, Kunstausstellungen, Informationsveranstaltungen zu Studien- und Ausbildungsangeboten, Beratung zu gesundheitlichen oder sozialen Themen.

Die Möglichkeiten sind ebenso vielfältig wie die teilnehmenden Unternehmen, Vereine, Verbände und Ehrenamtlichen. "Dank dieses sensationellen Projektes wird nun aus dem allgegenwärtigen 'Schule muss..." endlich ein 'Schule kann'", freut sich Busch.

Alle Medienvertreter und Interessenten sind zur großen Kickoff-Veranstaltung am 4.11.2014 um 15.00 Uhr in der Walter-Gropius-Schule Erfurt (Binderslebener Landstraße 162, 99092 Erfurt) herzlich eingeladen.

Neben grundlegenden Informationen zum Projekt wird es einen kostenlosen einstündigen Workshop zur Arbeitsweise mit SchulePLUS geben.

Anmeldungen hierfür werden bis zum 24.10. unter der E-Mail-Adresse angenommen. Ganz Eilige können sich jedoch selbstverständlich schon jetzt unter www.schule-plus.de kostenlos registrieren.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden