Verbraucherschule werden: Bewerbung bis 30. Juni 2016 möglich

Ist Fruchtsaft gesund? Welcher Handyvertrag passt zu mir? Kinder und Jugendliche treffen frühzeitig Konsumentscheidungen, für die sie kompetent sein müssen. Schulen, die diese Konsum- und Alltagskompetenzen fördern, zeichnet der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als Verbraucherschulen aus.

09.06.2016 Bundesweit Pressemeldung Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv)
  • © Verbraucherzentrale Bundesverband Die Auszeichnung zur Stärkung von Konsum- und Alltagskompetenzen: Schulen können sich bis zum 30. Juni 2016 als Verbraucherschule bewerben.

Verbraucherschulen schärfen den Blick auf kritische Konsumentscheidungen und vermitteln Alltagskompetenzen. Schülerinnen und Schüler führen beispielsweise Marktchecks durch, erleben Ernährungsbildung im Schulgarten oder informieren als Medienscouts über Fallstricke bei Online-Einkäufen oder Preisvergleichsportalen. Allgemeinbildende Schulen, die im Klassenzimmer oder außerhalb des Unterrichts Schwerpunkte bei den Themen Finanzen, Medien und Digitales, Ernährung und nachhaltiger Konsum setzen, können sich bis zum 30. Juni 2016 als Verbraucherschule bewerben. Eine Jury aus Schul- und Verbraucherbildungsexperten wird die Verbraucherschulen im Herbst 2016 küren.

Schulentwicklung und Umsetzung einzelner Maßnahmen werden ausgezeichnet

Konsum- und Alltagskompetenzen können unterschiedlich im Schulangebot integriert sein. Einige Schulen vermitteln Verbraucherthemen flexibel und verstärkt durch einzelne Maßnahmen oder Projekte. Andere Schulen integrieren Verbraucherbildung bereits als festen Bestandteil der Schulentwicklung. Um sowohl die unterschiedlich starke Verankerung der Verbraucherbildung als auch das vielfältige Engagement der Schulen zu würdigen, wird die Auszeichnung in den Stufen Silber und Gold vergeben. Schulen, die sich gerade auf den Weg machen Verbraucherbildung umzusetzen, können ebenfalls einen Maßnahmenplan einreichen, sich beraten lassen und Teil des Netzwerkes werden.

Einsendeschluss ist der 30. Juni 2016

Die Auszeichnung Verbraucherschule wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband verliehen und durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gefördert.

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zur Auszeichnung sind hier erhältlich: www.verbraucherbildung.de/verbraucherschule/bewerbung.

Ansprechpartner

Verbraucherzentrale Bundesverband
Web: www.verbraucherbildung.de/verbraucherschule/kontakt


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden