Was braucht Schule für das 21. Jahrhundert?

PISA-Initiator Andreas Schleicher zu neuen Zielen, guten Beispielen und Bildungsmythen.

21.02.2019 Bundesweit Pressemeldung wbv Media Gmbh
  • © wbv

Schule hat es schwer: Mit Mitteln und Methoden aus dem Industriezeitalter soll sie Schüler:innen auf das Leben in einer digitalen und zunehmend global orientierten Gesellschaft vorbereiten. Was ist die Aufgabe von Schule, wenn Wissen digital vorliegt und mit einfachen Tests abgefragt werden kann? Welche Eigenschaften und welches Wissen soll sie vermitteln? Vorstellungsvermögen, Sensibilität und Verantwortungsbewusstsein sind die Grundlage, um die Chancen des 21. Jahrhunderts nutzen und die Welt zum Besseren zu verändern, sagt Andreas Schleicher, Initiator der Internationalen OECD-Schulleistungsstudie PISA und renommierter Bildungsforscher in seinem Buch „Weltklasse – Schule für das 21. Jahrhundert gestalten“.

Andreas Schleicher
Weltklasse
Schule für das 21. Jahrhundert gestalten
357 Seiten, Bielefeld 2019, 34,90 Euro
ISBN 978-3-7639-6022-4
www.wbv.de/weltklasse

Die Schulen von morgen werden den Schülerinnen und Schülern helfen müssen, selbstständig zu denken und anderen mit Empathie zu begegnen – im Arbeitsleben und als mündige Bürger. Wie können die Schulen das gewährleisten? In „Weltklasse – Schule für das 21. Jahrhundert gestalten“ erläutert Schleicher seine Vorstellung zum Umbau von Schulsystemen, entlarvt Bildungsmythen und zeigt zahlreiche Beispiele für die Neugestaltung von Schule. Dabei geht es ihm nicht um vorgefertigte Lösungen aus anderen Schulen bzw. Ländern, sondern um die ernsthafte Auseinandersetzung mit Best-Practise-Projekten, um herauszufinden, was unter welchen Bedingungen funktioniert. Der Physiker Andreas Schleicher legt mit „Weltklasse“ seinen ganz persönlichen Blick auf die Reform der Bildung vor: Sie ist für ihn Kunst und Wissenschaft zugleich.

Andreas Schleicher auf der didacta 2019

Am 22.2. spricht PISA-Koordinator und OECD-Bildungsforscher Andreas Schleicher auf der didacta in Köln mit Prof. Dr. Hans Anand Pant (Humboldt-Universität zu Berlin, Deutscher Schulpreis) über Schule für das 21. Jahrhundert, im Forum didacta aktuell (Halle 8 B51) ab 16:00 Uhr.

Autor

Prof. Dr. Andreas Schleicher leitet die Direktion Bildung und Kompetenzen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Er hat die Internationale Schulleistungsstudie PISA ins Leben gerufen und betreut diese Erhebung sowie zahlreiche weitere internationale Bildungsstudien. Er wurde u.a. mit dem Theodor-Heuss-Preis für außergewöhnliches demokratisches Engagement ausgezeichnet und ist Honorarprofessor am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg. Der gebürtige Hamburger, der heute in Paris lebt, studierte Physik und kam über die Bildungsstudie TIMSS zur Bildungsforschung.

Ansprechpartner

W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
Telefon: +49 (0)5 21/9 11 01-21
E-Mail: presse@wbv.de
Web: www.wbv.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden