WEICHENSTELLUNG wirkt

Projekt der ZEIT-Stiftung zeigt gelingende schulische Integration von Zuwandererkindern und -jugendlichen.

26.04.2016 Bundesweit Pressemeldung ZEIT-Stiftung
  • © ZEIT-Stiftung

WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder und -jugendliche, das von der ZEIT-Stiftung initiierte Bildungsprojekt, ist nach dem Start und dank Unterstützung der Til Schweiger Foundation am Gymnasium Hamm in Hamburg stark gewachsen. Derzeit gibt es das Partnerschaftsprojekt an 10 Schulen der Hansestadt: 90 Studierende arbeiten mit 300 Zuwandererkindern und -jugendlichen in 3er-Gruppen intensiv in der Schule, begleiten sie aber auch bei kulturellen Aktivitäten.

Das Projekt WEICHENSTELLUNG wird im Rahmen des Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“ gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Dr. Heiko Geue, Leiter der Zentralabteilung im Bundesfamilienministerium, unterstreicht: WEICHENSTELLUNG ist ein sehr wichtiger Teil unseres Patenschaftsprogramms „Menschen stärken Menschen“. Die ZEIT-Stiftung organisiert in vorbildlicher Form, dass sich Studierende als Mentoren um jugendliche Geflüchtete so kümmern, dass deren schulische Integration gelingt. Davon haben alle etwas: die geflüchteten Jugendlichen, denen auf ihrem Lebensweg so entscheidend geholfen wird; die studierenden Mentoren in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und die Gesellschaft, die immer dann profitiert, wenn möglichst viele Menschen eine faire Chance bekommen und es gute Rahmenbedingungen für Engagement gibt. Es setzt neben der Bildung auf den persönlichen Kontakt als Schlüssel für Integration. Die engagierten Mentorinnen und Mentoren vermitteln nicht nur schulische Bildungsinhalte, sondern befördern auch über Freizeit- und gesellschaftliche Aktivitäten die Integration und Teilhabe von Zuwandererkindern und - jugendlichen.

Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung, sagt: WEICHENSTELLUNG wirkt: Die jugendlichen Flüchtlinge gewinnen an Selbstbewusstsein. Die intensive Spracharbeit mit den Mentoren steigert ihre Lese- und Hörverstehen. In der mündlichen und schriftlichen Kommunikation sind sie in wenigen Wochen enorm stark geworden. Zwischen studentischen Mentoren und Mentees entsteht darüber hinaus ein intensiver Austausch, ein stabiles Vertrauensverhältnis. Durch die finanzielle Zuwendung des Bundesfamilienministeriums kann die ZEIT-Stiftung das Projekt weiter ausbauen. In Hamburg arbeiten schon bald 400 Zuwandererkinder und -jugendliche und 135 Mentoren an 12 Hamburger Schulen eng zusammen. WEICHENSTELLUNG zeigt: Dank individueller konstanter Begleitung durch studentische Mentoren kann schulische Integration gelingen.“

Ansprechpartner

Frauke Hamann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
Telefon: 040 41336871
Fax: 040 41336900
E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de
Web: www.zeit-stiftung.de


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden