Brandenburg

Wie weiter nach der Grundschule

Zum Schuljahresbeginn 2010/2011 ist die aktualisierte Broschüre *Wie weiter nach der Grundschule* erschienen. Sie richtet sich an Eltern, Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 und wird derzeit in den Schulen verteilt.

15.09.2010 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

Die Broschüre soll Eltern sowie Schülerinnen und Schülern helfen, die richtige Schule zu finden, denn der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule ist ein wichtiger Abschnitt im Leben, so Bildungsminister Holger Rupprecht. *Die besten Lernergebnisse wird Ihr Kind dann erzielen, wenn es Ihnen gemeinsam mit den Lehrkräften der Grundschule gelingt, die richtige weiterführende Schule zu finden*, rät Bildungsminister Rupprecht den Eltern. *Die Mühe, die Sie sich mit Ihrem Kind jetzt machen, sichert später seine Zukunftschancen*,

Die Broschüre informiert über die Chancen und Möglichkeiten bei der Wahl der Schulform. Knapp und übersichtlich werden die Gemeinsamkeiten und Unter-schiede von Oberschule, Gesamtschule und Gymnasium skizziert: Was vermitteln die verschiedenen Schulformen? Wie ist das Lernen organisiert? Welche Abschlüsse werden erteilt? Grundschulgutachten, Aufnahmeverfahren und Anmeldeformular sind weitere Stichpunkte.

Betont werden auch die Anschlussmöglichkeiten nach der Sekundarstufe I, um deutlich zu machen, dass neben den Berufsbildungsgängen die Fachoberschule oder das berufliche Gymnasium gute Angebote für die Absolventen von Oberschulen darstellen. Für weitere Informationen finden die Eltern Hinweise zu den im Internet zugänglichen Schulporträts. Eltern und Schüler haben dort die Gelegenheit, mehr über die jeweiligen Schulen in der Region zu erhalten.

Einzelexemplare können bei Martina Marx per E-Mail unter oder unter der Telefonnummer 0331 - 866 35 21 bestellt werden. Die Broschüre ist auch im Internet unter www.mbjs.brandenburg.de, Stichwort Publikationen, zu finden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden