Zentrale Prüfung mittlerer Bildungsabschluss: Ergebnisse besser als im vergangenen Jahr

Über 98 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben am Ende dieses Schuljahres die zentrale Prüfung zum mittleren Bildungsabschluss bestanden. Nur 74 der über 4000 Prüflinge haben nicht bestanden. Das sind rund 1,8 Prozent. Im Vorjahr waren es noch 2,4 Prozent.

12.07.2007 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Ein Viertel der Schülerinnen und Schüler hat zugleich die Berechtigung zum Übergang in die gymnasiale Oberstufe erreicht. Sie können dorthin übertreten und ihr Abitur machen.

Kultusminister Jürgen Schreier sieht in der zentralen Prüfung ein wesentliches Element der Qualitätssicherung nach PISA. Er wertet die Tatsache, dass ein Viertel der Schüler die Berechtigung zum Übertritt in die gymnasiale Oberstufe erworben hat, als Beleg für die hohe Durchlässigkeit des saarländischen Schulwesens.

"Über Realschule und Gesamtschule und nach weiteren drei Jahren gymnasialer Oberstufe", so Jürgen Schreier, "kann man in neun Jahren auch Abitur machen. Beide Schulformen bieten den Schülerinnen und Schülern neben dem G 8 eine gute Möglichkeit, um auf einem anderen Weg zum gleichen Ziel zu gelangen."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden