Zeugnisse für 354.000 Schülerinnen und Schüler

Für die rund 354.000 Schülerinnen und Schüler im Land Brandenburg an den 1.077 allgemein bildenden und beruflichen Schulen in öffentlicher und freier Trägerschaft beginnen am 24.06.2004 die Sommerferien. Vom Erstklässler bis zum Abiturienten reicht die Gruppe derjenigen, die einen Nachweis über erfolgreiches Lernen erhalten. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1 erhalten schriftliche Informationen zur Lernentwicklung. In der Jahrgangsstufe 2 erhalten die Schülerinnen und Schüler je nach Entscheidung der Eltern Zeugnisse in Form von Noten oder in Form schriftlicher Informationen zur Lernwicklung.

16.06.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Fast alle Schülerinnen und Schüler, die jetzt ihre Zeugnisse bekommen, erlebten in den zurückliegenden Monaten Fortschritte und Rückschläge. Dabei wird das Zeugnis bei vielen durchaus erfreulich sein. Lernen kann spannend und motivierend sein. Aber es fordert auch Ausdauer und Einsatz, sich Wissen konsequent zu erschließen", so Minister Steffen Reiche. "Die Motivation von Kindern und Jugendlichen gedeiht nur in einem vertrauensvollen und angstfreien Klima. Das ist für die Kinder und Jugendlichen von besonderer Bedeutung, die ihre Neigungen, ihre Fertigkeiten und ihre Leistungsmöglichkeiten nicht so schnell wie andere Schülerinnen und Schüler entdecken, entwickeln, aber zumeist später entfalten. Das Zeugniszeit für einige Kinder eine Kummerzeit ist, stehen kompetente Ansprechpartner an Kummertelefonen bereit."

Erster Tag der diesjährigen Sommerferien im Land Brandenburg ist Donnerstag, der 24.Juni, letzter Ferientag ist Sonnabend, 07. August 2004. Erster Schultag nach den Ferien ist Montag, der 09. August 2004.

Für die Zeit bis dahin wünscht Minister Reiche allen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern, allen Lehrerinnen und Lehrern erholsame Ferien.

Übersicht der Kinder- und Jugendnotdienste im Land Brandenburg, die täglich von 0 bis 24 Uhr erreichbar sind.

Zwei kostenfreie Telefonnummern des Kinder- und Jugendschutzbundes sind für

  • die nord-östlichen Landesteile 0800/ 557 83 36
  • die süd-westlichen Landesteile 0800/ 111 0 333
    Montag bis Freitag von 15 bis 19 Uhr geschaltet.

Über die Staatlichen Schulämter sind Schulpsychologen zu erreichen (Info unter www.brandenburg.de/media/3029/schulpsychologen.pdf).


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden