© Africa Studio - stock.adobe.com
Schul-Barometer

Digitales Lehren und Lernen: Deutschland hat Aufholbedarf

Die Umsetzung des digitalen Unterrichts ist in der Schweiz und in Österreich deutlich stärker ausgeprägt als in Deutschland. Auch beim Lernengagement der Schülerinnen und Schüler Zuhause sowie bei der Unterstützung der Eltern schneidet Deutschland schlechter ab als die beiden Alpenländer. mehr

© www.pixabay.de
Ausnahmesituation

Erhebung der Unterrichtsausfallstatistik wird ausgesetzt 

Die Erhebung des Unterrichtsausfalls an den Schulen in Nordrhein-Westfalen wird aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort bis zum Ende des Schuljahres ausgesetzt. mehr

© Studienkreis/gryffyn

„Jetzt reden wir!“

Nachhilfeinstitut Studienkreis will Schülerinnen und Schülern eine Stimme im Corona-Alltag geben. mehr

14.05.2020 Pressemeldung Studienkreis

© sakkmesterke - stock.adobe.com
Stellungnahme

Nicht am Übertrittsverfahren rütteln

„Auch in Zeiten von Corona ist es wichtig, dass es für Schülerinnen, Schüler und Eltern klare Regelungen gibt. Das betrifft auch den Übertritt an weiterführende Schulen und den Probeunterricht", so Walburga Krefting, Präsidentin der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Lehrerverbände (abl).  mehr

© www.pixabay.de
Forderung

Kinderrechte in der Corona-Krise

Das Deutsche Kinderhilfswerk fordert im Vorfeld der heutigen Bundestagsdebatte über die Rechte von Kindern in der Corona-Krise von allen Beteiligten eine ehrliche Debatte darüber, wie insbesondere die vollständige Öffnung von Kitas und Schulen mittelfristig gesichert werden kann. mehr

14.05.2020 Pressemeldung Deutsches Kinderhilfswerk e. V.

© Andrey Kuzmin - stock.adobe.com
Gesundheitsschutz

Umfrageergebnisse zur Situation in Schulen und Kitas

Die GEW Bayern hat in zwei Umfragen Kollegen in Schulen und sozialpädagogischen Einrichtungen zur aktuellen Situation befragt. Zentrale Aussage der beiden Umfragen, an denen rund 2.500 Beschäftigte teilgenommen haben: Gesundheitsschutz ist vor allem in Einrichtungen mit jungen Kindern (Kita und Grundschule) faktisch nicht möglich. mehr

14.05.2020 Pressemeldung GEW Bayern

© www.pixabay.de
Lehrkräftemangel

Rückkehr von Lehrkräften im Ruhestand muss tabu sein

Gedankenspielen der Politik, die zur Lösung des teils eklatanten Lehrkräftemangels an Schulen derzeit die Rekrutierung von Lehrerinnen und Lehrern im Ruhestand vorsehen, erteilt der VBE eine klare Absage. mehr

© www.pixabay.com
Forderung

Corona-Soforthilfe des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Der Deutsche Philologenverband, der Verband Deutscher Realschullehrer, der Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung, die Katholische Erziehergemeinschaft und der Deutsche Lehrerverband begrüßen gemeinsam mit Wikimedia Deutschland die Bereitstellung von Unterrichtsmaterialien durch den öffentlich-rechtlichen Rundfunk. mehr

12.05.2020 Pressemeldung Deutscher Philologenverband (DPhV)

© www.pixabay.de
Reaktion

VBE: Fortbildungsangebote können helfen, weitere Schritte sind notwendig

Das Schulministerium informierte heute über ein Impulspapier und Webinare, um Lehrkräfte zu unterstützen. Dazu erklärt Stefan Behlau, Landesvorsitzender des VBE NRW: „Informations- und Fortbildungsangebote können helfen, notwendig sind zudem entsprechende Planungen für zukünftiges Handeln, Infrastruktur und Ausstattung.“ mehr

© www.pixabay.com
Studie

Entscheidende Faktoren bei Corona-Eindämmung: Schulen und Kitas

Den größten Effekt unter den Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland hatten die Schul- und Kitaschließungen. Das stellen die Wissenschaftler Enzo Weber und Tobias Hartl in einer am Dienstag veröffentlichten Studie fest. Beide forschen am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg und an der Universität Regensburg. mehr

Texte, die älter sind als ein Jahr, finden Sie im Archiv.