© www.pixabay.de
Regelung

Schulbetrieb und Kindergartenbetrieb nach den Herbstferien

In Thüringen wird auch nach den Herbstferien ab 2. November 2020 der Schul- und Kindergartenbetrieb im Allgemeinen in der Stufe Grün fortgesetzt. Bildungsminister Helmut Holter begrüßt die entsprechende Verabredung der Ministerpräsidentinnen und Minister­präsidenten, die das Recht der Kinder und Jugendlichen auf Bildung und Betreuung stärkt. mehr

© www.pixabay.de
Forderung

GEW M-V: Gesundheitsschutz und Recht auf Bildung in Einklang bringen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Mecklenburg-Vorpommern (GEW M-V) äußert sich zu den heute bekannt gewordenen Plänen zur Eindämmung der Pandemie: „Dass die Kitas und Schulen trotz der steigenden Infektionszahlen offen gehalten werden sollen, ist wichtig!", erklären die beiden GEW-Landesvorsitzenden Annett Lindner und Maik Walm. mehr

29.10.2020 Pressemeldung GEW Mecklenburg-Vorpommern

© www.pixabay.de
Etat

Haushaltentwurf 2021 des Ministeriums für Schule und Bildung

Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit: 20,454 Milliarden Euro für Schule und Bildung in NRW für das Jahr 2021 und damit 454 Millionen mehr als im Vorjahr: Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer hat heute im Ausschuss für Schule und Bildung den Haushalt für das kommende Jahr vorgestellt. mehr

29.10.2020 Pressemeldung Staatskanzlei NRW

© www.pixabay.de
Forderung

Politik muss zwischen Schulformen differenzieren

Um die zweite Infektionswelle zu brechen, soll das gesellschaftliche Leben wieder runtergefahren werden. Der Lockdown steht vor der Tür. Schulen sollen indes so lange wie es vertretbar ist, offengehalten werden. mehr

© Fotowerk – stock.adobe.com
Forderung

KMK: Schulen müssen offen bleiben

Die Kultusministerkonferenz (KMK) tauschte sich vor dem Hintergrund des dynamischen Infektionsgeschehens erneut über die Corona-Pandemie und die in Schule zu ergreifenden Maßnahmen aus. Den im Rahmenplan beschriebenen Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen kommt weiterhin eine entscheidende Bedeutung zu. mehr

© s4svisuals - www.fotolia.com
Reaktion

bpv: Spürbare Wertschätzung für Schulleitungen und Lehrkräfte

Philologenverband kommentiert Aussagen von Ministerpräsident Söder und Kultusminister Piazolo. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Bayerischer Philologenverband (bpv)

© www.pixabay.de
Studie

Warum Eltern wenig vorlesen

Rund 32 Prozent der Eltern in Deutschland lesen ihren Kindern selten oder nie vor – diese Zahl ist seit Jahren konstant. Erstmalig geht die Vorlesestudie 2020 der Frage nach, welche Gründe dahinterstecken. Dazu wurden bundesweit 528 Eltern befragt, die maximal einmal pro Woche vorlesen. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Stiftung Lesen

© Alexandra Koch / pixabay.com
Forderung

Bildungspolitik von der zweiten Welle eiskalt erwischt

Die im Deutschen Lehrerverband (DL) organisierten Verbände DPhV, VDR, BvLB und KEG schlagen Alarm und fordern die Politik in einer konzertierten Aktion auf, den Gesundheitsschutz für Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler in der Corona-Krise deutlich zu erhöhen. mehr

27.10.2020 Pressemeldung Deutscher Lehrerverband (DL)

© www.pixabay.de
Forderung

150 Inzidenzwert muss Grenzmarke des Präsenzunterrichts sein

„Wofür gibt es denn überhaupt Grenzwerte, Ampeln und Maßnahmenkataloge, wenn sie nicht umgesetzt und eingehalten werden“, kritisiert Jürgen Böhm, Bundesvorsitzender des Deutschen Realschullehrerverbands (VDR) den derzeitigen Umgang mit den Vorgaben für Schulen in der Corona-Krise. mehr

26.10.2020 Pressemeldung Verband Deutscher Realschullehrer

© www.pixabay.de
Statistik

Familien gaben mehr als doppelt so viel für Bildung aus

Die rund 1,5 Millionen Haushalte von Familien in NRW mit ausschließlich minderjährigen Kindern (unter 18 Jahren) gaben 2018 durchschnittlich 88 Euro monatlich für Bildung aus. mehr

Texte, die älter sind als ein Jahr, finden Sie im Archiv.