Suche

Suche

Suche eingrenzen



Ihre Suche nach „hochbegabung“ ergab 34 Treffer.

Leistungspotenziale

Neue Initiative zur Förderung leistungsstarker Schüler

Sachsen-Anhalt beteiligt sich an der Gemeinsamen Initiative von Bund und Ländern zur Förderung leistungsstarker und potenziell besonders leistungsfähiger Schülerinnen und Schüler.

Impulse für die Begabtenförderung in Schleswig-Holstein

Lehrkräfte, Studienleitungen und Fortbildner in Schleswig-Holstein werden im Finden und Fördern begabter Schülerinnen und Schüler qualifiziert.

26.06.2017 Pressemeldung Karg-Stiftung

Acht bayerische Gymnasien sind jetzt Kompetenzzentren für Begabtenförderung

Staatssekretär Georg Eisenreich und Dr. Ingmar Ahl, Vorstand der Karg-Stiftung, bei Abschlussveranstaltung des Projekts „Karg Campus Schule Bayern“ – neue Kompetenzzentren für Begabtenförderung in Augsburg, Bayreuth, Deggendorf, Gauting, München, Nürnberg, Weiden und Würzburg

19.10.2016 Pressemeldung Karg-Stiftung

Was wäre aus Stefan Becker geworden - wenn es nur Heinz und Hilde gegeben hätte?

Begabte besser beraten und begleiten im Saarland: Ein Qualifizierungs- und Vernetzungsprojekt in der Begabtenförderung.

11.07.2016 Pressemeldung Karg-Stiftung

Hochbegabung

Wenn leistungsstarke Klassen ein Nachteil sind

Studie der Tübinger Bildungsforschung zeigt: Besonders begabte Kinder werden in überdurchschnittlich guten Klassen oft übersehen.

Urkundenverleihung

"Willkommen in Hessens Gütesiegel-Hochbegabungs-Programm!"

Der Hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat heute Schulleitungen und Lehrkräfte zu einer Feierstunde im Hessischen Kultusministerium empfangen, um ihnen die Urkunden hochbegabungsfördernder Schulen zu überreichen: "Herzlich willkommen im hessischen Gütesiegel-Hochbegabung-Programm! Sie alle haben sich dafür qualifiziert, begabte und hochbegabte Schülerinnen und Schüler im regulären Schulunterricht bis zu ihren jeweils persönlichen Leistungsgrenzen kompetent zu fördern und zu fordern. Damit leisten Sie einen wichtigen Beitrag, in heterogenen Schulklassen auch besonders begabte Kinder und Jugendliche zu ihrer optimalen Entfaltung kommen zu lassen", sagte der Staatsminister.

02.07.2015 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

8 bayerische Gymnasien künftig Kompetenzzentren für Hochbegabung

In den kommenden zwei Jahren werden die acht bayerischen Gymnasien mit Hochbegabtenklassen zu Kompetenzzentren in der Begabtenförderung weiterentwickelt. Sie haben bereits umfassende Kompetenzen in der Begabtenförderung erworben und werden darauf aufbauend andere Schulen bei der Förderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler unterstützen. Sie werden diese in Fragen der Schulentwicklung und Unterrichtspraxis beraten sowie auch in der Region neue Impulse in der Begabtenförderung setzen.

02.02.2015 Pressemeldung Karg-Stiftung

Hochbegabung inklusiv

Am 12.11.2014 endete mit einer Abschlussveranstaltung das 3-jährige Schulentwicklungsprojekt "Hochbegabung inklusiv". Karg-Stiftung und die Senatorin für Bildung und Wissenschaft qualifizierten von 2011 bis 2014 einen Schulverbund aus Grundschule und Oberschule in der inklusiven Hochbegabtenförderung. Dies geschah – beispielgebend für Deutschland – nicht nur an einem ungewöhnlichen, für die Hochbegabtenförderung eher nicht typischen Schulstandort, sondern unter dem Dach der Inklusionsagenda. Denn hier gehört auch die Hochbegabtenförderung hin! Denn Inklusion macht die Haltung jedem Kind, jedem Jugendlichen gegenüber, zum Thema.

12.11.2014 Pressemeldung Karg-Stiftung

Hochbegabte fördern – aber wie?

Die Hochbegabtenförderung hat in den letzten Jahren zunehmend Beachtung und Aufmerksamkeit in Kita und Schulen gefunden. Fachbücher für pädagogische Fachkräfte weisen jedoch in der Regel eine psychologische und keine pädagogische Schwerpunktsetzung auf.

26.09.2014 Pressemeldung Karg-Stiftung

Bildungsministerin Wende

"Schleswig-Holsteins Weg zur inklusiven Schule"

"Die Weiterentwicklung von Inklusion ist eine Langzeitaufgabe, die Veränderungen in den Köpfen der Menschen voraussetzt. Wir stellen uns dieser Aufgabe, denn Inklusion bietet große Chancen für positive Veränderungen in den Schulen unseres Landes", sagte Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ´Wara` Wende heute (27. August) in Kiel nach Beratung und Verabschiedung des Inklusionskonzepts im Kabinett. "Wir begreifen Inklusion nicht als Wettlauf um die höchste Inklusionsquote", sagte die Ministerin und erläuterte, es gehe in den kommenden zehn Jahren in erster Linie um eine signifikante Verbesserung der Qualität von Inklusion. Dieser Prozess wird transparent gestaltet, systematisch gesteuert und mit allen Beteiligten erarbeitet.