Suche

Suche

Suche eingrenzen



Ihre Suche nach „hochbegabung“ ergab 31 Treffer.

Hochbegabungswissen im Web

An Webangeboten zum Thema Hochbegabung fehlt es nicht – an Fachwissen und fachlicher Orientierung in der Hochbegabtenförderung schon! Ab sofort finden Bildungsprofis dies im Karg Fachportal Hochbegabung: [www.fachportal-hochbegabung.de](http://www.fachportal-hochbegabung.de).

22.08.2013 Pressemeldung Karg-Stiftung

Schleswig-Holstein

Bildungsministerin Wende: "Es ist Aufgabe einer jeden Schulart, begabte Kinder zu erkennen und zu fördern"

"Das komplexe Thema Begabungsförderung nimmt in unserer Schullandschaft einen immer größeren Raum ein", sagte Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ´Wara` Wende heute (5. Juni) in Neumünster bei der Zertifizierung von sechs weiteren Schulen, die die Förderung von begabten Kindern in den Mittelpunkt ihrer Arbeit gestellt haben.

Karg-Preis 2013 geht an die Evangelische Schule Berlin Zentrum

Die Evangelische Schule Berlin Zentrum erhält den mit 50.000,- Euro dotierten Karg-Preis der Karg-Stiftung. Aus zahlreichen Nominierungen wählte eine unabhängige Jury die Berliner Schule aus. Das in der Hochbegabtenförderung ungewöhnliche Gemeinschafts- und Reformschulkonzept der Ev. Schule Berlin Zentrum (ESBZ) überzeugte mit seinem wegweisenden Modell einer partizipativen und persönlichkeitsbildenden inklusiven Hochbegabtenförderung.

18.03.2013 Pressemeldung Karg-Stiftung

Niedersachsen

Keine Hochbegabtenförderung mehr an Vorzeigeschule?

(red/pm) Im letzten Hannover-Tatort wurde bundesweit Werbung für den Stadtteil List betrieben. Die dort ansässige Integrierte Gesamtschule benötigt diese nicht mehr. Im letzten Jahr hätte jeder Schulplatz doppelt vergeben werden können. Auch bundesweit hat sich die IGS List bewährt und wurde im Dezember 2012 bereits zum zweiten Mal nach 2007 für den renommierten Deutschen Schulpreis nominiert.

18.01.2013 Artikel

18.12.2012 Artikel

Lehrkräfte qualifizieren sich in der Hochbegabtenförderung

Auch hochbegabte Kinder und Jugendliche benötigen Förderung um ihre Potentiale zu entwickeln. Diesem Teil der Inklusionsagenda hat sich ein Netzwerk von Schulen, darunter vier Leitschulen und weitere Einrichtungen, in Mecklenburg-Vorpommern angenommen. Insgesamt sechs Lehrkräfte aus den Leit- und Netzwerkschulen des Landes wurden in den letzten zwei Jahren in der Fortbildungsmethode der "Impulskreise" ausgebildet. Sie stehen jetzt für alle anderen Schulen des Landes als Moderatoren zur Verfügung und bauen damit die schulische Begabtenförderung landesweit aus.

22.10.2012 Pressemeldung Karg-Stiftung

Klett-Themendienst Schule Wissen Bildung Nr. 57

Themen im Heft: Sprachzertifikate / Betriebssystem Kunst / Hochbegabtenförderung.

30.05.2012 Pressemeldung Ernst Klett Verlag GmbH

Hochbegabung

"Jedes Kind angemessen fördern"

(red/idw) Das Land Hessen finanziert weiterhin die begabungsdiagnostische Beratungsstelle "BRAIN" an der Philipps-Universität.

15.05.2012 Artikel

Hessen

148 hessische Schulen stellen ihre Kompetenz zur Hochbegabtenförderung unter Beweis

Kultusministerin Dorothea Henzler hat acht weitere Schulen in das Gütesiegel-Hochbegabung-Programm der Landesregierung aufgenommen. Damit beteiligen sich jetzt insgesamt 148 Schulen unterschiedlicher Schulformen in allen Regionen des Landes an dem Programm. Sie alle halten standortbezogene Förderprojekte auch für Schülerinnen und Schüler mit exzellenter kognitiver Leistungsfähigkeit vor und arbeiten in regionalen Netzwerken zusammen.

09.01.2012 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

Sachsen

Sachsen macht sich erneut für Hochbegabte stark

Am 15. November 2011 endet in der Sächsischen Akademie für Lehrerfortbildung eine besondere Ausbildung. Fast 60 Lehr- und Kita-Fachkräfte wurden ein Jahr lang zu Fortbildnerinnen und Fortbildnern im Bereich Hochbegabung geschult. Sie stammen aus den schulischen Netzwerkprojekten zur Begabtenförderung an Grundschulen und Gymnasien sowie aus Pilot-Kitas. Koordiniert wurde das Weiterbildungsprojekt von der Beratungsstelle zur Begabtenförderung (BzB) in Meißen sowie von der Karg-Stiftung aus Frankfurt am Main. Dr. Rainer Heinrich, Referatsleiter im Sächsischen Kultusministerium und Dr. Olaf Steenbuck, Ressortleiter Schule und Wissenschaft der Karg-Stiftung werden gemeinsam die Zertifikate an die Teilnehmer überreichen.